Essen Marketing ohne Eva Sunderbrink auf neuem Kurs

Eva Sunderbrink ist als Geschäftsführerin der Essen Marketing GmbH bis Mitte 2017 freigestellt. Archivbild: Thomas Goedde / FUNKE Foto Services
Eva Sunderbrink ist als Geschäftsführerin der Essen Marketing GmbH bis Mitte 2017 freigestellt. Archivbild: Thomas Goedde / FUNKE Foto Services
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
  • EMG-Aufsichtsrat stellt Geschäftsführerin Eva Sunderbrink bis Mitte 2017 frei
  • Stadtmarketing-Gesellschaft wird nun von Dieter Groppe (60) geführt
  • Bei Stadtwerbung sollen Zollverein und Baldeneysee größere Rolle spielen

    Essen.. Selten hat sich die Stadt so unterkühlt von der Geschäftsführung einer städtischen Tochtergesellschaft getrennt: Eva Sunderbrink habe „nicht mehr den notwendigen Rückhalt im Aufsichtsrat“, so kommentierte Oberbürgermeister Thomas Kufen am Mittwochabend den einstimmigen Beschluss des Gremiums, sich von der 60-jährigen Chefin der Essen Marketing GmbH zu trennen. Wie berichtet wird Sunderbrink bis zum Ende der Vertragslaufzeit Mitte 2017 freigestellt „um einen Neuanfang für die Gesellschaft möglich zu machen.“

    Die zur Hälfte von privaten Unternehmen getragenen Stadtmarketing-Gesellschaft wird fortan von Dieter Groppe (60) geführt und will sich bis zu einer Neusortierung ihrer Arbeit mehr auf ihre Kernaufgaben Tourismus und Veranstaltungen konzentrieren, so hieß es gestern. Dabei geht es nicht zuletzt darum, die zuletzt oft beklagte Fixierung auf die Innenstadt abzulegen und die gesamte Stadt ins Blickfeld zu nehmen. Dazu sollen künftig der Baldeneysee wie auch das Weltkulturerbe Zollverein eine größere Rolle in der EMG-Arbeit spielen. (woki)