Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Haushalt

Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen

26.07.2013 | 10:00 Uhr
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
Für umfangreiche Sanierungen von Schulgebäuden reicht der Essener Haushalt nicht.Foto: Sebastian Konopka

Essen.   Für Schulsanierungen in den Ferien fließen nur 2,5 Mio. in 35 Schulgebäude in Essen. Das reicht gerade einmal für die nötigsten Arbeiten wie Brandschutz und Verkehrssicherheit. Das Streichen von Klassenzimmern ist zurzeit purer Luxus. Vor zehn Jahren investierte die Stadt noch mehr als das Doppelte.

Ferienzeit ist Baustellenzeit. Das gilt für die A 52 momentan genauso wie für 35 Schulen im Stadtgebiet, die für das neue Schuljahr fit gemacht werden: Es wird viel verputzt, abgedichtet, gebohrt und gestrichen, dazu Kabel und Rohre verlegt.

Für die städtische Immobilienwirtschaft bedeuteten die Ferien die ar­beitsintensivste Zeit des Jahres. Die Stadt investiert diesen Sommer rund 2,5 Millionen Eu­ro in ihre Schulgebäude. Vor zehn Jahren waren es noch 6,3 Millionen Euro – alleine in den Ferien. Doch heute gibt der klamme Haushalt der Stadt dies nicht mehr her. Heute reicht das knappe Budget allenfalls, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen, die sich aus dem verschärften Brandschutz und der Verkehrssicherheit ergeben.

Wände streichen ist Luxus

Alles andere gilt als purer Luxus – so wie an der Bonifaciusschule in Steele. Dort können nur deshalb die Klassenräume gestrichen werden, weil die Bezirksvertretung immerhin 10.000 Euro aus ihrem Budget bereitgestellt hat. „Im Grundschulbereich dürfen die Bezirksvertretungen dafür eigene Mittel einsetzen“, sagt Stefan Schulze vom Presseamt. Die Stadt hat für derlei Kosmetik schon lange kein Geld mehr.

Foto: Stadt Essen

Wer in die Liste in den Ferienplan mit 41 Einzelprojekten schaut, dem fällt rasch auf: Nahezu die Hälfte der Arbeiten hat mit dem Brandschutz zu tun – Pflichtmodernisierungen, wie es die Stadt nennt, im größeren oder kleineren Umfang.

Dazu gehören unter anderem der Austausch von Kabeln in technischen Anlagen, der Austausch und die Reparatur von Brandschutztüren sowie die Vor- und Nacharbeiten an den Decken. Was keinen Aufschub böte, werde natürlich „unmittelbar umgesetzt“, sagt Schulze – auch während der Schulzeit. Ohnehin schauen die Kontrolleure alle drei Jahre vorbei, wenn der Brandschutz turnusmäßig überprüft wird. So erklären sich auch diesen Sommer die Summen zwischen 40.000 und 600.000 Euro.

Räume müssen angepasst werden

Ein weiteres Baupaket betrifft die integrativen Beschulung, sie richtet sich an Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf. Wechseln sie an weiterführende Schulen, müssen hier oft Räume angepasst werden – durch zusätzliche Wände und Türen. Nur so kann den Kindern ein integrativer Un­terricht ermöglicht werden. An drei Schulen ist das aktuell der Fall.

Politik
Essener Schulen sind für politische Veranstaltungen tabu

Dreimonatiges Nutzungsverbot für politische Veranstaltungen: Das Essener Schulamt hat entschieden, dass Schulen vor Bürgerentscheiden für politische Veranstaltungen tabu sind. Auslöser der aktuellen Debatte: Ein Hitler-Plakat bei einer Infoveranstaltung für eine Straßenumbenennung.

Wer die Zahlen in der Tabelle zusammenrechnet, kommt auf 4,8 statt 2,5 Millionen Euro. Das liegt daran, dass einzelne Bauvorhaben länger dauern und auch nach den Ferien weitergeführt werden, beispielsweise an der Gesamtschule Bockmühle. Für die dringendsten Arbeiten wird das Geld reichen – mehr aber ist diesen Sommer nicht drin.

Pascal Hesse



Kommentare
28.07.2013
21:07
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von sprichdichaus | #23

So ist nun einmal Politik. Erst wird die niedrige Geburtenrate beklagt , ferner wird meistens vor den Wahlen den Familien viel gutes in Form von finanziellen Zuwendungen oder Erleichterungen ( nach dem Motto - ein Bonbon geb ich Dir , zwei nehm ich mir ) versprochen aber die Schulen die die zukünftigen Leistungsträger unserer Gesellschaft hervorbringen sollen sind grob ausgedrückt fast Ruinen. Da sollte sich die Stadt Essen und der Stadtrat die ja Essen in kulturellen Dingen ganz oben angesiedelt sehen über den Zustand mancher Schule schämen.

28.07.2013
10:59
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von trooper1 | #22

Dass für Bildung nichts getan wird kann man nicht pauschal behaupten. In NRW wird in die Bildung der Schüler investiert:
http://www.rp-online.de/politik/nrw/islam-auf-dem-stundenplan-1.2990398

28.07.2013
10:28
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von MisterB | #21

Selbst hier an diesen Kommentaren kann man den Grund allen Übels deutlich erkennen. Ca 25% der Kommentatoren erkennen das Problem und nennen das Kind beim Namen.
Fakt ist, dass wir seit dem 2. Weltkrieg von SPD- oder CDU geführten Regierungen regiert werden. Es hat tatsächlich in der Zeit auch gute Regierungen gegeben, aber das ist lange her. In den letzten 2 Jahrzehnten geht es stetig bergab, der Masse der Bevölkerung geht es immer schlechter, die Kommunen werden dramatisch ärmer....

...und trotzdem wählen ca 80% immer wieder die für die hier von #19 und #12 richtig beschriebenen Ursachen verantwortlich sind.
Warum? Klar, die Medien "erlauben" uns manipulativ nur dieses "alternativlose" dumme Wahlverhalten, aber mal ehrlich: Unsere Steuern werden verschwendet für Schwachsinn, Milliarden gehen an versagende Banken, die Kommunen sind pleite und wir werden "besser"überwacht, als die Stasi es je konnte.
Was soll denn noch schlimmer sein als dieser SPD(Grü)/CDU(FDP)-Mist?

28.07.2013
08:11
Duisburg hat auch kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von kabulkez | #20

Schaut euch mal die Duisburger Schulen an, jahrelang wurde nichts investiert! Warum auch, Schulen werden generell überbewertet...

28.07.2013
07:56
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von Sachmal | #19

Was regt ihr Euch alle auf, täglich sieht man überall, wie es hier seit Jahren stetig bergab geht, sei es durch Billiglöhne (keine Einnahmen), Einwanderungspolitik (hohe Ausgaben - ohne Gegenwert)....
Nach einem Jahr ohne Job werdem jedem die Grundrechte entzogen und gehetzt, gehetzt, gehetzt.
Es wird nicht unterschieden, ob man für diese Gesellschaft Leistung erbracht hat oder nur hier hin kommt, um die Hand aufzuhalten - und nur um Billiglöhner, die auch so gut wie keine Steuern zahlen, unserer Wirtschaft reichlich zur Verfügung zu stellen. Banken und andere Länder werden gerettet und Michel sitzt Zuhause und sagt sich, was schert mich der Dreck. Michel, es hat Dich schon längst erreicht - Du willst es nur nicht wahrhaben ! Am Besten, man bleibt am Wahltag wieder Zuhause und überlässt das Feld denjenigen, die uns alle an jeder Ecke berauben - Die gehen nämlich Wählen, garantiert !

28.07.2013
03:56
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von NV_Essen | #18

Die Bonifaciusschule ist in Kray - nicht in Steele.

Es verlangt ja keiner eine Grundsanierung oder gar Abriss und Neubau der Gebäude, aber saubere, funktionierende Toiletten und etwas frische Farbe an den Wänden und dafür die Dienstwagen mal 2-3 Nummern kleiner und gut ist.
Das hat für mich auch etwas mit Respekt gegenüber den Familien, die hier in der Stadt leben, zu tun.

28.07.2013
01:28
Kein Geld für Schulsanierungen
von 19fritz12 | #17

Das passt alles nicht zusammen. Für den Bürostuhl eines Stadtwerkers sind locker 3000 Euro und mehr drin. Manager von Stadtgesellschaften gönnen sich hemmungslos bis zu 50% Zuschlag auf ihr eh schon 6-stelliges Gehalt (zuzüglich hohe Pensionzahlungen, Dienstwagen etc.), für das neue Stadion sind locker 100 Mio. und mehr vorhanden, für den Messeneubau ebenfalls hunderte von Mio. mit zu erwartenden Preisexplosionen - aber für die Schulen bleibt da natürlich wenig übrig. Da sollen die Eltern gefälligst Gemeinsinn beweisen und mitfinanzieren und selber anpacken.
In den Sonntagsreden unserer Politiker jedoch, allen voran Frau Merkel, wird dann bald wieder das Hohelied von BILDUNG; BILDUNG, BILDUNG gesungen. Wählt alle ab, die bewiesen haben, dass sie doch nur zu einem fähig sind: zur Heuchelei.

27.07.2013
23:40
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von Eddi_Schleck | #16

Brandschutz...
Eine extrem kostspielige Position bei Objekten und ob sie immer nötig sind bleibt sehr oft fraglich.

Die Gutachter sind extrem teuer und die Brandschutzbauteile ebenso.


Dann kommen noch die unnötigen Kosten für Umbauten, damit behindertengerecht in einer normalen Schule unterrichtet werden kann.

Ich frage mich nur, welche Deppen so was immer entscheiden und das in Zeiten wo überall gespart werde muss. Geld was man nicht hat, kann man auch nicht ausgeben, so einfach ist das.

1 Antwort
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von xxyz | #16-1

Man kann ja auch eine einfache Vergleichsrechnung machen.
Mehr Brandschutz oder eine bessere Qualität bei den Mahlzeiten in Ganztagsschulen.

Es ist davon auszugehen, dass die bessere Ernährung mehr für die Gesundheit bringt.

27.07.2013
23:37
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von MalNachgedacht | #15

Es wird sich niemand aufregen.

Es werden mal wieder Eltern mit ihrer Privatknete in Form von Fördervereinen einspringen, aber aufregen wird sich niemand darüber, dass an den Schulen "gespart" wird.....

27.07.2013
18:13
Essen hat kein Geld für umfangreiche Schulsanierungen
von Edelhartzer | #14

tja...,
so sieht sie aus - unsere "Bildungsrepublik".

Aus dem Ressort
Wie eine Ärztin für saubere Schulklos in Essen kämpft
Hygiene
Ein Essener Internistin bemerkte, dass Schulkinder mit Harnwegsinfektionen "den Gang zum Schulklo meiden, weil es dort stinkt". Die Medizinerin gründete den Verein „Prävention und Schulgesundheit“, der an der Frintroper Altfried-Grundschule eine General-Reinigung der Schultoiletten finanziert.
Besucher fütterten Pony „Zappan“ im Grugapark zu Tode
Tierliebe
Trotz zahlreicher Hinweisschilder rund um die Gehege füttern anscheinend zahlreiche Besucher die Tiere im Grugapark mit selbst mitgebrachtem Futter. Im Fall von „Zappan“ war das tödlich: Das Pony verendete jüngst an einer Kolik, die laut Tierarzt durch unverträgliches Futter ausgelöst worden.
Polizei und Kinder erwischen Raser mit Tempo 59 vor Schule
Blitzmarathon
Ein Hilferuf erreichte die Polizei vor dem Blitzmarathon: Die Schüler der Franz-Dinnendahl-Realschule in Essen schilderten, dass sie Angst haben, über die Straße vor der Schule zu gehen. Nun rückten die Polizei und der Innenminister an. Eine Frau wurde mit Tempo 59 erwischt und musste nicht zahlen.
TuS Essen-West bestreitet Bedrohung des Schiedsrichters
Kreisliga-Tumult
Nach den Kopftritten in einem Kreisliga-C-Spiel in Altenessen hört die Spruchkammer am Montag beide Seiten an. Das Sportgericht will auch klären, warum am Sonntag das Kreisliga-Spiel des TuS Essen-West vorzeitig endete. Der Schiedsrichter fühlte sich bedroht. Der TuS-Vorsitzende kritisiert ihn.
Polizei fasst Einbrecherin mit eingenähten Geldscheinen
Bundespolizei
Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochnachmittag im Essener Hauptbahnhof eine 21-jährige Wohnungseinbrecherin festgenommen, die zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Polizisten fanden in der Kleidung der Frau und ihrer 17-jährigen Begleiterin Geldscheine, die eingenäht waren.
Umfrage
Am Donnerstag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?