Das aktuelle Wetter Essen 19°C
Unfall

Elfjähriger Junge angefahren und von Unfallfahrer verprügelt

31.10.2012 | 12:37 Uhr
Elfjähriger Junge angefahren und von Unfallfahrer verprügelt
Die Polizei sucht einen jungen Mann, der erst einen elfjährigen Jungen in Essen anfuhr und dann auf ihn einboxte.Foto: Andreas Bartel

Essen.  Ein elfjähriger Junge aus Essen ist am Dienstagnachmittag auf dem Gehweg in Bochold von einem Bulli angefahren und verletzt worden. Doch anstatt dem Verletzten zu helfen, stieg der Fahrer aus und boxte auf ihn ein. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann.

Ein elfjähriger Junge aus Essen-Bochold ist am Dienstagnachmittag in einer kleinen Sackgasse der Haus-Berge-Straße angefahren und verletzt worden.

Er lief gegen 16.30  in Höhe der Haus Nr. 203 über den Bürgersteig, als plötzlich ein weißer VW-Bully ein neben dem Gehweg liegendes Gebüsch durchbrach und das Kind erfasste. Anschließend prallte der Bus gegen einen geparkten Sattelzug. Erschreckt sprach der Junge den Fahrer an: "Du hättest mich fast umgefahren!" Daraufhin soll der 18-20 Jahre alte Fahrer ausgestiegen sein und auf den Jungen eingeboxt haben. Danach rannte er davon.

Gestohlener Bulli

Laut Polizei hatte der Tatverdächtige schwarze Haare, einen Kinn- und Oberlippenbart. Er trug eine schwarze Hose und eine blaue Jacke mit schwarzen Streifen.

Sanitäter und ein alarmierter Notarzt versorgten kurz darauf den Jungen. Seine Verletzungen waren glücklicherweise nicht so schwer, so dass er später aus dem Krankenhaus entlassen werden konnte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der weiße VW-Bus, dessen Kennzeichen ME-TZ 102 abgeschraubt waren, in der Nacht von Montag auf Dienstag von der Bogenstraße in Heiligenhaus gestohlen worden war. Der Wagen war am Kabelbaum kurzgeschlossen.

Die Polizei sucht Zeugen, die den gestohlenen VW-Bully oder dessen Insassen bereits zuvor beobachten konnten. Hinweise unter 0201- 8290.


Aus dem Ressort
Haus-Besetzer verlassen Thyssen-Krupp-Brache in Essen
Haus-Besetzer
Ein Künstlerkollektiv, das mehr Freiraum für Kunst und Soziales fordert, hielt am Montag eine Industriebrache von Thyssen- Krupp an der Frohnhauser Straße in Essen besetzt. Die Polizei rückte mit einer Hundertschaft an – gegen 20.15 Uhr verließen die letzten Besetzer die Brache.
100-Jähriger bei Verkehrsunfall in Essen schwer verletzt
Unfall
Ein 100-jähriger Mann ist bei einem Verkehrsunfall in Essen schwer verletzt worden. Der Senior berichtete der Polizei, dass sich seine Tasche, die er in seinem Rollator verstaut hatte, an einem vorbeifahrenden Lastwagen verfangen hatte – so stürzte der Mann auf die Fahrbahn.
Fahrer rettet sich aus brennendem Auto in Essen
Feuer
Ein Auto brannte am Montagnachmittag auf der Hans-Böckler-Straße in Höhe der Hachestraße in Essen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten. Die Feuerwehr hatte den Brand nach eigenen Angaben schnell unter Kontrolle und konnte die Flammen löschen.
RWE-Fan bedroht BVB-Anhänger mit Teleskopschlagstock
Gewalt
Zu einer Auseinandersetzung zwischen RWE- und BVB-Fans ist es am Sonntagabend nach dem Fußballspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Nähe des Essener Hauptbahnhofes gekommen. Ein 51-jähriger Essener bedrohte dabei BVB-Fans mit einem Teleskopschlagstock.
Essener Bassist packt die Koffer für das Wacken-Open-Air
Festival
Der Essener Bassist Frank Heim tritt mit der Mittelalter-Rockband Saltatio Mortis am 1. August beim legendären Open-Air-Festival im norddeutschen Wacken auf. Der 33-jährige Berufsmusiker,der im siebten Jahr bei Saltatio Mortis spielt, zog der Liebe wegen nach Essen und fühlt sich wohl hier.
Umfrage
Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos