Eisdiele, Eisbahn und 257ers

Foto: WAZ FotoPool

Was ist typisch in Kupferdreh? Die Baustellen auf der Kupferdreher Straße? Oder das cremige Eis, das eine stadtweit bekannte Eisdiele serviert, deren Namen wir nicht verraten müssen, weil ihn die meisten Essener kennen dürften. Beides gehört zum Stadtteil wie die A 44 und der Baldeneysee. Zwischen beiden dampft die historische Hespertalbahn, ein Ausflugstipp nicht nur für Eisenbahnfreunde. Apropos: Kupferdreh nimmt in Anspruch, dass hier Deutschlands erste Eisenbahn fuhr: die Prinz-Wilhelm-Bahn, 1831 als Pferdebahn eröffnet. Aus Kupferdreh kommt übrigens auch Essens Nummer-1-Band: Die 257ers (im Bild) Keule, Shneezin und Mike aus Kupferdreh (Postleitzahl 4527) stiegen 2014 mit ihrem Hip-Hop-Album "Boomshakkalakka" auf Platz eins der deutschen Albumcharts ein!