Eine „Hochschule“ für Patienten

Gesundheit und Krankheit, Lernen und Zufriedenheit im Alter – dies sind die Schwerpunkte einer neuen „Patientenhochschule“ der Katholischen Kliniken Essen-Mitte. „Wir möchten direkt auf die Bevölkerung zugehen und den Wissensdurst der Menschen bei medizinischen Fragestellungen stillen“, sagt Oliver Gondolatsch, Initiator der Bildungsinitiative. Der Zertifikatskurs endet mit dem Abschluss „Der mündige Patient“.

Mit einem Vortrag rund um Kardiologie und das Herz startet die Patientenhochschule Essen am 19. Januar ihr erstes Semester. Ort und genauer Termin bzw. Uhrzeiten finden sich unter www.gesundinessen.de/patientenhochschule. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Teilnahme an den Vorträgen und Kursen gibt einen Ausweis, der nach jedem absolviertem Vortrag gestempelt und wird. Hat man alle Pflichtblöcke besucht und damit 15 Stempel erzielt, ist man zur Prüfung und zum Erwerb des Zertifikates „Mündiger Patient“ zugelassen. Weitere Informationen: www.gesundinessen.de/patientenhochschule oder 6400 1021.