Einbruch bei den ESC Moskitos - Derby abgesagt

Aus der geplanten Partie gegen die Füchse wird am Freitagabend nichts, hier im Bild Christian Lüttges (ESC). Foto: Michael Gohl / WAZ FotoPool
Aus der geplanten Partie gegen die Füchse wird am Freitagabend nichts, hier im Bild Christian Lüttges (ESC). Foto: Michael Gohl / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Essen.. Nach einem Einbruch in die Vereinsräume der Moskitos ist das Revierderby gegen die Füchse Duisburg am Freitagabend abgesagt worden. U.a. haben die bislang unbekannten Täter alle Schlittschuhe mit einer Flex zerstört.

Entsetzen beim Eishockey-Oberligisten ESC Moskitos. Vor dem Saisonstart mit dem Revierderby gegen die Füchse Duisburg haben Unbekannte die Spielerausrüstungen zerstört. Deshalb musste das gestrige Spiel am Westbahnhof abgesagt werden.

Entdeckt wurde der Schaden gestern gegen 15 Uhr. Manager Michael Rumrich war fassungslos: „Man hat bei allen Schlittschuhen die Kufen wohl mit einer Flex zerstört, die Torwartausrüstungen kaputt gemacht und die Masken geklaut.“ Ob die Moskitos ihr Heimspiel gegen Königsborn am Sonntag austragen können, ist ungewiss. Kann der ESC nicht spielen, wird die Partie mit 0:5 gegen die Essener gewertet. „Irgendwer will nicht, dass es in Essen voran geht“, so ein tief enttäuschter Michael Rumrich. Er wolle nicht spekulieren, aber: „An der Eishalle gibt es keine Einbruchspuren. Irgendwer hatte also einen Schlüssel.“ Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0201 / 8290 entgegen.