Einbrecherin im Wohnzimmer gestellt

Eine Einbrecherin hat ein 18-Jähriger am Freitagmorgen im elterlichen Haus auf frischer Tat erwischt. Der junge Mann konnte die nur ein Jahr ältere Frau festhalten, bis die Polizei kam.

Gegen 9 Uhr hatte der 18-Jährige Geräusche aus dem Erdgeschoss im elterlichen Haus gehört. Als er die Treppe hinabsah, erblickte er die Unbekannte. Ihr Fluchtversuch endete bereits im Wohnzimmer. Der 18-Jährige hielt sie fest und alarmierte die Polizei. Die 19-Jährige war zuvor über einen Zaun in den Garten gelangt. Hier hebelte sie - vermutlich mit einem männlichen Komplizen - die Terrassentür auf. Mehrere Räume im Haus waren bereits durchwühlt, Beute in einem Stoffbeutel vor den Abtransport bereitgelegt. Das Einbruchswerkzeug, einen großen Schraubenzieher, hatte die Festgenommene bei sich.

In ihrer Vernehmung gestand die polizeibekannte Frau den Einbruch. Sie besitzt in Deutschland keinen festen Wohnsitz und hat wegen ähnlicher Taten bereits in Haft gesessen. Der zuständige Richter ordnete gestern die Untersuchungshaft an. Nach dem Mittäter fahndet jetzt die Polizei.