Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Kriminalität

Ein Schwerverletzter nach Messerstecherei in Essen

25.12.2012 | 16:30 Uhr
Ein Schwerverletzter nach Messerstecherei in Essen
i

Essen.  Bei einer Messerstecherei an Heiligabend in Essen ist ein Mann in einer Spielhalle schwer verletzt worden. Hintergrund waren nach Angaben der Polizei "Eifersüchteleien um einen weiblichen Spielhallengast". Möglicherweise könnte der Täter aus Notwehr gehandelt haben.

Ein 28 Jahre alter Mann ist an Heiligabend in Essen durch einen Messerstich in den Brustkorb lebensgefährlich verletzt worden. Ein 37-Jähriger erlitt Stiche und Schnitte im Gesicht. Der mutmaßliche Täter ist nach Polizei-Angaben vom Dienstag ein 38 Jahre alter Mann, der die Tat nicht abstreite. Da er aber möglicherweise aus Notwehr gehandelt habe, sei er am Dienstag wieder freigelassen worden.

Der Streit hatte am späten Abend in einer Spielhalle seinen Anfang genommen. Hintergrund waren nach Angaben der Polizei "Eifersüchteleien um einen weiblichen Spielhallengast". Als sich die Auseinandersetzuzug nach draußen verlagerte, kamen noch Anwohner hinzu. Nach Handgreiflichkeiten auf beiden Seiten zog der 38-Jährige ein Messer und stach auf die beiden anderen Männer ein.

Der 28-Jährige musste anschließend in einer Notoperation gerettet werden. Die Polizei nahm insgesamt fünf Männer fest, die aber alle im Laufe des Dienstags wieder frei gelassen werden sollten. Eine erneute Festnahme des Tatverdächtigen bei verbesserter Beweislage sei nicht auszuschließen, teilte die Polizei mit. (dpa)



Aus dem Ressort
Im Essener Cinemaxx läuft die „ultimative Zombifizierung“
Halloween
Im Essener Cinemaxx verwandelten sich vor dem achten Zombiewalk in der Essener Innenstadt nette Normalos in furchteinflößende Untote. Dafür sind literweise Kunstblut und Latex von entscheidender Bedeutung.
Polizist wirft ehrlichem Geldbörsen-Finder Fehlverhalten vor
Posse
Sascha Jorgowski aus Gelsenkirchen findet in Essen eine Geldbörse. Weil er ehrlich ist, informiert er sofort die Besitzerin, eine 70-jährige Seniorin. Dennoch wirft ihm ein Essener Polizeibeamter „verantwortungsloses Verhalten“ vor – „ich wurde verhört wie ein Kleinkrimineller“, sagt der 30-Jährige.
Totes Baby – Gutachter sieht angeklagten Vater überfordert
Prozess
Der Vater aus Essen, der seinen 18 Tage alten Säugling totgeschlagen hat, gilt als voll schuldfähig. Der psychiatrische Gutachter spricht aber von einer „Überforderung“ des 27-Jährigen. Dass das Schreien des Babys den Vater gestört hatte, stand für den Sachverständigen nicht im Vordergrund.
Nach Prügelvorwürfen Ermittlungen gegen sechs Polizisten
Polizeieinsatz
Ein inzwischen gelöschtes Facebook-Video zeigt, wie Polizisten vor der „Musikpalette“ mehrmals auf einen mutmaßlichen Randalierer einschlagen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen sechs Polizisten, gegen sechs der damals Festgenommenen – und gegen den Nutzer, der das Video ins Netz stellte.
Ice Bucket Challenge brachte Uniklinik viel Geld und Kritik
ALS-Forschung
Während aus der Ice Bucket Challenge nur 10.000 Euro für die spezialisierte Uniklinik Bergmannsheil zusammenkamen, erhielt die Essener Uniklinik 100.000 Euro an Spenden – auch dank guter Google-Platzierung .„Wir haben von Essen noch nie was gehört“, sagt die Ehefrau eines ALS-Patienten.
Umfrage
Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

 
Fotos und Videos
Zombiewalk 2014 in Essen
Bildgalerie
Halloween
So wird man zum Zombie
Bildgalerie
Maskenbildner
Stadtradeln 2014
Video
Video
Herz-Jesu-Kirche Burgaltendorf
Bildgalerie
Abendrot