Ein gar diebisches Vergnügen

Kettwig..  Dieser Tage stand die Schule an der Ruhr ganz im Bann des Kinder-Musicals Ronja Räubertochter. Der fulminante Abschluss der im August 2014 begonnenen Musical- AG war nicht nur für die 25 Schüler der Klassen 1-4 ein diebisches Vergnügen. „Insgesamt sorgten über 300 zahlende Gäste für ausverkaufte Vorstellung an beiden Aufführungstagen und für Dezibel-starken Applaus, der für alle Beteiligten auch eine schöne Bestätigung war“, freute sich Stefanie Marxer, Leiterin der Musical-AG der Schule an der Ruhr.

Tobte und schrie vor der Vorstellung noch alles, was zwei flinke Beine hat und kleiner als 1,40m ist, durch Aula und Schulgebäude, so beanspruchten die Theater-Eleven um Räubertochter Ronja und Räuberhauptmann Mattis dieses Privileg ab Vorstellungsbeginn ganz für sich - und brachten den Saal abrupt zum Verstummen. Für zwei Stunden.

Tolles Bühnenbild

Sehr schön auch: das Bühnenbild und die schönen Kulissen, die der Kettwiger Bildhauer Thorsten Stegmann gestaltete. Genauso wie die Lichtshow von Ewald Geldmacher, ein Live-Musik Ensemble und die fantasievollen Kostüme aller Akteure aus der Hand von Julia Stegmann, Nicola Daum und Barbara Künne.