Das aktuelle Wetter Essen 14°C

Stadtplanung

Ehrung für einen Stalinisten geplant - Rüttenscheider soll...

15.05.2012 | 08:02 Uhr

Nach dem Willen der Bezirksvertretung II soll die Rüttenscheider Brücke bald „Philipp-Müller-Brücke“ heißen. Dagegen regt sich Widerspruch, auch bei den Grünen. Der Namensgeber war ein Jung-Kommunist, der 1952 bei einer für illegal erklärten Demonstration gegen die deutsche Wiederbewaffnung an der...

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Durch „The Grid“, die neue Schenker-Zentrale an der Kruppstraße, erhält das Hochhausviertel einen auffälligen Kontrast. Wie gefällt Ihnen die Konzernzentrale?

Durch „The Grid“, die neue Schenker-Zentrale an der Kruppstraße, erhält das Hochhausviertel einen auffälligen Kontrast. Wie gefällt Ihnen die Konzernzentrale?

 
Fotos und Videos
article
6659429
Ehrung für einen Stalinisten geplant - Rüttenscheider soll „Philipp-Müller-Brücke“ heißen
Ehrung für einen Stalinisten geplant - Rüttenscheider soll „Philipp-Müller-Brücke“ heißen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/ehrung-fuer-einen-stalinisten-geplant-ruettenscheider-soll-philipp-mueller-bruecke-heissen-id6659429.html
2012-05-15 08:00
Politik, Brücke, Ehrung, Kommunismus, Rüttenscheider Brücke, Grugahalle, Philipp-Müller-Brücke, Essen
Essen