Ehrgeiziges Projekt bringt Schulkinder mit Spaß in Bewegung

Freisenbruch..  Kinder in Essen sollen mit Spaß in Bewegung gebracht werden - das ist das erklärte Ziel der Krankenkasse BKK vor Ort, die dafür eine ganz spezielle Schulmeisterschaft ins Leben gerufen hat. Den Ansporn dazu liefert ein besonderer Lauftest, der „Kindersprint“ heißt. Das Besondere: Hierbei kommt es nicht nur darauf an, wer als erstes ins Ziel kommt. Auch die Reaktionszeit, der Antritt, das Sprintvermögen, der schnelle Richtungswechsel und das Pendeln zwischen den Slalompylonen fließen in die abschließende Wertung ein.

Vier Grundschulen

Die Schule am Morungenweg ist die erste von insgesamt vier Grundschulen im Essener Osten, an der das sportliche Projekt durchgeführt wird. Hier gehen die Kinder als erstes auf die Laufstrecke. Sie ist zwar nur wenige Meter kurz, hat es aber ins sich. Denn auf dem Rückweg müssen sich die Grundschüler durch Pylonen bis zum Ziel schlängeln. Beim Start ist besondere Aufmerksamkeit geboten: Sobald ein grünes Licht aufleuchtet, geht es los. Hier ist schnelle Reaktion und zusätzlich ein kräftiger Antritt gefragt. Die einzelnen Fähigkeiten – Antritt, Reaktion, Sprintvermögen, Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pylonen – werden in unterschiedlichen Teilzeiten mit Hilfe von Lichtschrankenmessungen erfasst und zusätzlich zur Gesamtzeit ausgedruckt.

Die Schüler absolvieren mehre Durchgänge; jeder ist dabei für sich allein auf der Messstrecke. Im Ziel bekommen die Teilnehmer ihren detaillierten Ergebnisausdruck. Darauf ist genau zu sehen, wo die persönlichen Stärken liegen und in welchem Messbereich man sich von Lauf zu Lauf verbessert hat. „So hat jedes Kind ein persönliches Erfolgserlebnis“, bestätigt Lena Dembski vom Kindersprint-Team. Klar ist: Wer seine eigene Leistung verbessert, freut sich. Und damit haben die Organisatoren gemeinsam mit den Pädagogenauf der Grundschulen das angestrebte Klassenziel erreicht: Den Spaß an der Bewegung zu fördern.

Finale am 24. Januar

In der ganzen Stadt machen insgesamt über 800 Grundschüler bei der Aktion (Laufzeit 16. bis 23. Januar) mit, die zum Finale am Samstag, 24. Januar, alle Interessierten ins Autohaus van Eupen lädt.