Ehemaliger EU-Vize kommt zur Uni

Der ehemalige Vize-Präsident der Europäischen Kommission, Günter Verheugen, kommt zur Uni Duisburg-Essen. Am Dienstag, 3. Februar, spricht Verheugen in einem öffentlichen Vortrag als Gast-Professor für Politikmanagement der Stiftung Mercator an der NRW School Of Governance. Sein Thema: Der Reformbedarf der Europäischen Union und die Zukunft der europäischen Integration.

„Verheugen als ausgewiesenen Kenner der europäischen Politik an der NRW School Of Governance begrüßen zu dürfen, ist ein großer Gewinn für uns“, sagt Professor Karl-Rudolf Korte. Der ehemalige Spitzenpolitiker diskutierte bereits mit Studierenden und Doktoranden der Uni Duisburg-Essen über die Entscheidungsprozesse in der EU.

Verheugen war zunächst in der FDP, wechselte dann in die SPD. 1999 ging er als EU-Kommissar nach Brüssel. Bis 2010 war er für Industriepolitik zuständig und zugleich Vizepräsident der Europäischen Kommission. Derzeit ist er Honorarprofessor in Frankfurt/Oder. Sein Vortrag findet in Duisburg statt, 16 Uhr, Raum LS 105. Foto: glagla