Ehemalige Polizeischule in Essen soll saniert werden

Gebäude und Gelände der ehemaligen Polizeischule sollen endlich saniert werden: Das bestätigte das Innenministerium auf Anfrage der WAZ. Mit einem Generalplaner werden aktuell erste Gespräche geführt. Er soll die Interessen des Eigentümers, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, dem Polizeipräsidium Essen und dem Land bündeln. Er steht vor einer großen Herausforderung: Schließlich steht das Hauptgebäude mit seinen fünf Riegeln unter Denkmalschutz. Was auf dem Areal mit direkter Anbindung an die A52 neugebaut und möglicherweise auch abgerissen werden kann, werden die nächsten Wochen zeigen. Schon 2012 war das Gelände an der Norbertstraße auserkoren und damit eine sieben Jahre lange Debatte um den Neubau beendet worden. Damals war davon die Rede, dort u.a. die Polizeiwache Süd, die aktuell gegenüber der Messe beheimatet ist, sowie ein Trainingszentrum und die Hundertschaft unterzubringen. Ob und zu welchem Preis es dabei bleibt, wird sich zeigen. Details zu den Plänen möchte der neue Polizeipräsident Frank Richter in der nächsten Woche bekannt geben.