Drogeriemarkt-Gründer spricht im Dezember

Götz Werner ist Träger der diesjährigen Mercator-Professur der Uni Duisburg-Essen. Der Gründer und langjährige Chef der Drogeriemarktkette „dm“ kommt zu zwei Vorträgen an die Hochschule. Den ersten hält er am Montag, 27. April, auf dem Duisburger Campus. Dort spricht Werner zum Thema „Wirtschaft heißt, miteinander füreinander leisten“. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: https://www.uni-due.de/de/mercatorprofessur.

Der zweite Vortrag Götz Werners findet am 2. Dezember auf dem Essener Campus statt. Dann heißt das Thema „Die Treppe muss von oben gefegt werden“. Werner hat sich auch als kritischer Geist einen Namen gemacht, weil er unter anderem ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ für Bürger fordert. Die Filialen von „dm“ werden in vergleichsweise starker Eigenregie der Mitarbeiter geführt. Rektor Ulrich Radtke attestiert Werner, „wichtige Zeitfragen häufig gegen den Strich zu bürsten“. Werner sei ein würdiger Repräsentant der Mercator-Professur, weil er debattenanrgende Beiträge zu relevanten Fragen der Zeit gibt.