Drogenhändler aus Rotterdam festgenommen

Der Essener Polizei ist am Montag eine niederländische Drogenbande ins Netz gegangen. Dabei konnten vier Kilogramm Heroin sowie mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt werden. Wie die Essener Ermittler erst jetzt berichten, ereignete sich die Festnahme auf der Kerkhoffstraße in Frohnhausen.

Die Beamten hatten gegen 16.20 Uhr einen Audi mit niederländischem Kennzeichen ins Visier genommen. Wie sich später herausstellte, befanden sich in dem Fahrzeug zwei Männer aus Rotterdam (33 und 47 Jahre alt). „Der Einsatztrupp der Polizeiinspektion Mitte sowie das Kriminalkommissariat waren sich sicher, dass hier kein sauberes Geschäft über die Bühne gehen wird“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Als die beiden Männer wenig später anhielten und einer 41-jährigen Essenerin eine Reisetasche übergaben, klickten die Handschellen. Gegen die tatverdächtigen Drogenhändler wurde Untersuchungshaft angeordnet.