Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Prozess

BVB-Fan schlug mit Gürtel um sich - acht Monate Bewährung

29.10.2012 | 18:38 Uhr
BVB-Fan schlug mit Gürtel um sich - acht Monate Bewährung
Vor dem Essener Amtsgericht wurde ein BVB-Fan wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.Foto: Oliver Müller

Essen.  Gewalt ist und bleibt ein Thema in der deutschen Fanszene. Nun wurde ein Fall von Sachbeschädigung vor dem Essener Amtsgericht verhandelt. Ein junger Essener hatte sich vom Wort "Schalke" provozieren lassen und hatte ein Auto mit seinem Gürtel beschädigt.

In Kreisen mancher Fußball-„Fans“ bedarf es geringer Reize, um mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Umso gravierender sind die Folgen. Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verurteilte der Essener Amtsrichter Gerd Hamme einen 25-Jährigen zu acht Monaten Haft mit Bewährung.

Die Anklage erhellte den Hintergrund nicht. Sie warf dem Angeklagten aus dem Essener Stadtteil Altendorf nur vor, am 28. April um 20.50 Uhr auf dem Real-Parkplatz seinen Gürtel aus der Hose gezogen und damit auf andere Menschen eingeschlagen zu haben. Getroffen hätte er sie nicht, dafür aber ein Auto.

Reue und eine Entschuldigung

„Das stimmt so“, räumt der 25-Jährige sofort ein. Und zeigt Reue: „Das war ein Fehler, tut mir leid. Ich hatte damals wieder mal eine Scheißzeit hinter mir.“ Alkohol hätte er mit Freunden getrunken, schon früh. Schließlich war es ein Samstag, an dem sie Fußball geguckt hätten. Abends seien sie zu Real gefahren, angeblich um Kleister zu holen. Einer von ihnen hätte dann laut „Dortmund! Dortmund!“ gerufen: „Ich weiß auch nicht, was der Kollege dabei dachte. Er rief ,Dortmund !’, und dann hielt das Auto an.“ Deren Insassen seien ausgestiegen und hätten „Schalke ! Schalke!“ gerufen.

Er gibt zu, den Gürtel gezogen zu haben: „Ich habe den Fehler gemacht, einmal in die Menge zu schlagen, dabei habe ich ihr Auto getroffen.“ 385,60 Euro beträgt der Schaden laut Kostenvoranschlag, berichtet die 20 Jahre alte Autobesitzerin. Dass es bei der Aktion um Fußball ging, hätte sie nicht mitbekommen.

Aggressionen trotz Siegen

Ihr Mitfahrer, 19 Jahre alt, erzählt, dass sie in dem Warenhaus Bier kaufen wollten. Den Streit sieht er sportlich: „War keine Sache, nichts Schlimmes.“ Plötzlich sei die Polizei aufgetaucht: „Wir hätten sie nicht gerufen. Ist ja keiner gestorben.“ Eigentlich hätten die „Fans“ an jenem Samstag euphorisch gestimmt sein müssen. Schalke und Dortmund hatten ihre Spiele gewonnen. Aber vermutlich sorgte die damals schon sichere Dortmunder Meisterschaft für die aufgeheizte Atmosphäre.

Richter Gerd Hamme hielt sich mit fußballerischen Bewertungen gar nicht erst auf. Ihn interessierte das Vorstrafenregister des Angeklagten, das 15 Einträge aufwies. „Für Ihr junges Alter ist das sehr, sehr viel“, sagte er dem 25-Jährigen. Immer wieder tauchen Körperverletzungen auf, aber auch Bedrohungen, Brandstiftung, Sachbeschädigung, räuberische Erpressung. Einige Jahre hat der Angeklagte, der erst vor einem Jahr von Kiel nach Essen zog, im Gefängnis verbüßt.

Bewährungshelfer kommt

Im Gegensatz zur Vertreterin der Staatsanwaltschaft, die eine Geldstrafe für ausreichend hielt, erkannte Hamme angesichts der Vorstrafen auf acht Monate Haft mit Bewährung. Ein Bewährungshelfer soll helfen, dass der Altendorfer seine Aggressionen in den Griff bekommt.

Stefan Wette

Kommentare
02.11.2012
14:11
BVB-Fan schlug mit Gürtel um sich - acht Monate Bewährung
von barchettaverde2 | #3

Tagsüber schon getrunken und abends zum Real fahren um Kleister zu kaufen, Wußte gar nicht dass man das Zeug auch trinken kann, aber wer sich den IQ...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Beim Boys’ und Girls’ Day werden Klischees aufgeweicht
Zukunftstag
Dennis Kubicki (24) ist einer der wenigen männlichen Floristen. Er macht seine Ausbildung bei Blumen Risse und hofft, dass durch den Girls’ und Boys’...
„Ich wurde Feindin Allahs genannt“
Übergriff
Die Kettwiger Autorin Astrid Korten berichtet von einem Übergriff, nachdem sie in Leipzig eine Ehrenmord-Passage las. Der Staatsschutz ermittelt.
Juristische Wende im Wallberg-Streit
Wallberg
Nachdem Nelson Müller im Wallberg ausgestiegen ist, gehen die gekündigten Mitarbeiter nun auch gegen ihren früheren Arbeitgeber, die Wolff-Gruppe vor.
Panini-Album "Essen sammelt Essen" als Geburtstagsgeschenk
Panini-Album
Monika Karl bringt ihrem Sohn Philipp Karl, einem Essener Lokalpatrioten, das Panini-Album „Essen sammelt Essen“ nach London.
Schäden in Essen nach Sturm Ela höher als gedacht
Sturmschäden
Von den rund 200.000 Bäumen außerhalb der Wälder Essens sind etwa zehn Prozent komplett zerstört worden. Die Folgekosten des Sturms sind immens.
Fotos und Videos
article
7242854
BVB-Fan schlug mit Gürtel um sich - acht Monate Bewährung
BVB-Fan schlug mit Gürtel um sich - acht Monate Bewährung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/dortmund-schalke-dann-ging-die-pruegelei-los-id7242854.html
2012-10-29 18:38
Essen, BVB, Schalke, Dortmund, Gürtel, Gericht, Polizei,
Essen