Das aktuelle Wetter Essen 26°C
Film

Doku über abgeschobene Roma-Brüder feiert Kino-Premiere

02.02.2016 | 20:14 Uhr
Doku über abgeschobene Roma-Brüder feiert Kino-Premiere
Die Geschichte ihrer Abschiebung ist jetzt Filmstoff: Die Brüder Kefaet (links) und Selami Prizreni vor der Premiere von „Trapped by Law" im Astra.Foto: Sebastian Konopka / FUNKE Foto Services

Essen.   Kinopremiere: „Trapped by Law“ schildert die Odyssee der Roma-Brüder Prizreni vom Balkan zurück nach Essen. Debatte über Perspektiven der Geduldeten.

Vier Jahre, neun Monate, sechs Tage haben Selami und Kefaet Prizreni auf ihrer langen Odyssee vom Balkan zurück nach Essen darum gekämpft, Gehör für ihr Anliegen zu finden. Es gab Vertröstungen, Enttäuschungen, auf jede Hoffnung folgten neue Rückschläge und am Ende entstand ein Film, „Trapped by Law“.

Zur NRW-Premiere im restlos ausverkauften Astra-Theater waren nun alle da, um ihre Geschichte zu hören. Bürger, Politiker, Journalisten und Oberbürgermeister Thomas Kufen vorweg, er hat für die beiden Hauptdarsteller an diesem Abend eine besondere Bedeutung, auf seine Fürsprache zählen sie. Denn Sami Mustafas Film, der von der unerwarteten Abschiebung und den vielen erfolglosen Rückkehr-Versuchen der Roma-Brüder aus Essen erzählt (wir berichteten), hat an der Lage der beiden nichts geändert. Ihr Asylantrag wurde erneut abgelehnt, jetzt sind Kefaet und Selami, der 1989 in Essen geboren wurden, Rapper mit Kult- und Duldungsstatus, die wieder abgeschoben werden können.

Migrationsforscher Terkessidis: Asylrecht extrem „intransparent“

„Ist das gerecht?“, will WDR-Moderatorin Asli Sevindim wissen, die die Debatte zum Thema Integration nach der Essener Kinopremiere moderiert. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat nach dem sehr persönlichen und naturgemäß subjektiven Film, der den jahrelangen Kampf um notwendige Papiere und den Kontakt zu Kefaets zwei kleinen Kindern in Deutschland schildert, jedenfalls „noch einige Fragen“.

Kino
Doku über die Abschiebe-Odyssee der Roma-Brüder Prizreni

Essener Roma-Brüder Selami und Kefaet Prizreni wurden vor fünf Jahren in den Kosovo abgeschoben. Ihr Schicksal ist nun Thema eines Dokumentarfilms.

Andere, wie der Berliner Migrationsforscher Mark Terkessidis haben schnellere Antworten. Menschen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen seien, nach Jahrzehnten in die Länder ihrer Väter abzuschieben, sei „ein Skandal“, findet Terkessidis. Das deutsche Asylrecht sei zudem extrem „intransparent“, der Duldungsstatus für Betroffene eine „furchtbare Angelegenheit“. Zukunftslehren? „Wir müssen sofort wissen, wer eine Bleibeperspektive hat und wer nicht, um mit der Integration zu beginnen“, sagt Kufen.

Live-Acts SAS und Banda Senderos

Kefaet und Selami hat der HipHop zu einem Teil der Essener Musikszene gemacht, Lokale Größen wie der Rapper SAS und Banda Senderos unterstreichen ihre Solidarität am Premierenabend mit Live-Acts. Der von den Prizrenis gegründete Verein Roma Art-Action könnte sich zum interkulturellen Link in der Nordstadt entwickeln. So ist auch Konstantin Adamopoulos auf sie gestoßen, den die RWE Stiftung, und Mercator Stiftung in Abstimmung mit der Stadt und Kulturdezernent Andreas Bomheuer als Scout in die Nordstadt entsandt haben.

Flüchtlinge
Wie eine Bundespolizistin Abschiebungen erlebt

Sie engagiert sich in der Kirche und hat als Bundespolizistin Flüchtlinge bei Abschiebungen begleitet: von Tränen, Zweifeln und Menschlichkeit.

„Wir wollen dorthin gehen, wo das Leben spielt“, erklärt Stephan Muschick von der RWE-Stiftung. „Raus aus dem Alarm-Modus“, will auch Winfried Kneip von der Mercator Stiftung. „Die positiven Kräfte müssen sich entfalten können, da können Stiftungen etwas ausrichten“, sagt Muschick. Der Abend im Astra wird zum gelungenen Beispiel interkultureller Verständigung. Und mancher wird sogar seine erste Live-Begegnung mit HipHop gefeiert haben dürfte.

Martina Schürmann

Kommentare
04.02.2016
14:20
Doku über abgeschobene Roma-Brüder feiert Kino-Premiere
von archie2 | #6

Wir fassen zusammen:

Die Eltern hatten schon einen ungeklärten Aufenthaltsstatus, mussten aber unbedingt Kinder bekommen, denen sie diesen Zustand...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Brand über dem Café Ruhrblick
Bildgalerie
Feuerwehr
Gast im Müllheizkraftwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Besuch im Essener Dom
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
1000 Herzen Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
article
11521932
Doku über abgeschobene Roma-Brüder feiert Kino-Premiere
Doku über abgeschobene Roma-Brüder feiert Kino-Premiere
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/doku-ueber-abgeschobene-roma-brueder-feiert-kino-premiere-id11521932.html
2016-02-02 20:14
Abschiebung, Roma, Essen, Doku, Film, Kino, Trapped by Law
Essen