Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Kultur

Disneyzeichner Don Rosa zu Gast in der Galerie Mühlenhof in Essen

04.10.2012 | 17:05 Uhr
Über den Tag verteilt kamen rund 200 Don Rosa-Fans zur Signierstunde in Rellinghausen.Foto: Ulrich von Born

Rellinghausen.   Eine Signier-Aktion mit dem berühmten Comiczeichner Don Rosa sorgte für eine lange Schlange vor der "Galerie Mühlenhof" an der Frankenstraße. Vier Stunden vor dem offiziellen Beginn standen die ersten Fans vor der Tür, um eine Zeichnung oder ein Autogramm ergattern zu können: "Es gibt einfach keinen Disneyzeichner, der beliebter ist."

Er ist einer der bekanntesten Comictexter und Disneyzeichner und sorgte mit seinem Besuch in Enten… nein falsch, in Rellinghausen für viel Aufregung.

Bereits ab zehn Uhr morgens stehen die ersten Fans vor der Tür der „Galerie Mühlenhof“, um eine Zeichnung oder wenigstens eine Signatur von Don Rosa ergattern zu können. Und das, obwohl die offizielle Signierstunde erst um 14 Uhr beginnt. Zu der Zeit misst die Menschenschlange an der Frankenstraße 113 dann schon einige Meter.

Fans aus den Niederlanden

„Es gibt einfach keinen Disneyzeichner, der beliebter ist“, erklärt Bernhard Schieweck , Inhaber der Galerie Mühlenhof, den Rummel vor seinem Laden. Knapp 200 Leute, so Schieweck, wären es über den Tag verteilt gewesen. Darunter nicht nur Fans aus Essen und Umgebung, sondern auch aus den benachbarten Niederlanden.

Glücklich können sich die ersten 50 in der Schlange schätzen: Ihnen ist eine Zeichnung von Don Rosa sicher. Der Amerikaner nimmt sich knapp zehn Minuten Zeit für die Fans und zeichnet, was gewünscht wird. Dagobert , Donald, oder, oder, oder. Simon Oetken steht seit anderthalb Stunden in der Schlange; mit im Gepäck hat er seine Don-Rosa-Collection - daraus möchte er sich eine Szene zeichnen lassen. „Seine Storys sind einfach total gut gemacht“, schwärmt der 16-jährige Fan.

Don Rosa macht gerne ein paar Überstunden

„Seine Werke sind absolut detailverliebt. Einfach tolle, epische Geschichten“, findet auch Student Yannik Sievers aus Bochum, der bereits kurz vor der Ladentür steht und schon einen Blick auf Don Rosa erhaschen kann.

Video
Essen, 02.10.12: Während seiner Europatour machte der beliebteste, lebende Disney-Zeichner Don Rosa Halt im Ruhrgebiet. Zum zweiten Mal besuchte er die Galerie Mühlenhof in Essen.

Zu späterer Stunde muss Bernhard Schieweck die Hälfte der Wartenden dann allerdings ein wenig enttäuschen: Für eine Zeichnung reicht die Zeit nicht mehr aus; eine Signatur bekommen dennoch alle, die hier stehen. Ursprünglich war das Ende der Signaturstunde für 18 Uhr angedacht - der Künstler macht aber gerne ein paar Überstunden und legt den Stift erst gegen 21 Uhr nieder. „Wenn wir nicht irgendwann ,Stopp’ gesagt hätten, wären wir um Mitternacht noch zugange gewesen“, ist sich Schieweck sicher.

Aber all denen, die an diesem Tag keine Zeichnung bekommen, macht Don Rosa Hoffnung: „Ich bin gern hier, fühle mich sehr wohl und könnte mir deshalb gut vorstellen, in zwei Jahren wieder hier vorbei zu schauen“, so der Star unter den Comiczeichnern. Schließlich war er vor zwei Jahren auch schon in der Galerie Mühlenhof zu Gast.

Julia Bodlin



Kommentare
Aus dem Ressort
Familie nächtigte mit Baby in leer stehendem Ladenlokal
Polizei
Eine Familie samt Kind hat sich an der Steeler Straße Zugang zu einem leerstehenden Ladenlokal verschafft und dort ihr Nachtlager aufgeschlagen. Ob sie dort eine Nacht verbracht haben oder bereits länger in dem Gebäude gewohnt haben, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs.
A40 am Samstag in Essen-Ost nur einspurig
Autobahn
Auf der A 40 im Essener Stadtgebiet kann es am Samstag wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen. Darauf weist der Landesstraßenbaubetrieb Straßen.NRW hin.
Ex-Katholikin darf auf jüdischem Friedhof beerdigt werden
Gerichtsurteil
Eine Ex-Katholikin darf neben ihrem Ehemann auf dem jüdischen Friedhof beerdigt werden. Dies haben jetzt Richter entschieden, nachdem sich die jüdische Kultus-Gemeinde mehr als drei Jahre energisch geweigert hatte. Ausschlaggebend für die Entscheidung war letztlich ein alter Vertrag.
Hooligans drohten Gewalt an - Ermittlungen eingestellt
RWE
Im Oktober 2013 sprengte eine gewaltbereite Gruppe die geplante Vorführung der Anti-Nazi-Dokumentation „Blut muss fließen - Undercover unter Nazis“ beim RWE-Fanprojekt der Arbeiterwohlfahrt in Essen. Wer dahinter steckte, bleibt unaufgeklärt. Der Staatsanwalt hat die Ermittlungen eingestellt.
Essener (23) rettet seinen Nachbarn aus brennender Wohnung
Lebensretter
Semir Mandaric (23) zog seinen schwer verletzten Nachbarn aus dem Feuer. Die Feuerwehr spricht von Anerkennung, gleichzeitig aber auch von viel Glück: „Er hätte auch zum tragischen Helden werden können.“ 55 Einsatzkräfte kämpften fünf Stunden mit den Flammen in Altenessen.
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel