Die Uni bekommt eigenes TV-Programm

Zwölf Studenten der Uni Duisburg-Essen bilden ab sofort die neue, so genannte „Lehr- und Lernredaktion“ der Hochschule, die zweimal jährlich studentische Themen ins Fernsehen bringen will: „FonDue“ heißt das Programm, ausgestrahlt wird es auf dem Sender „nrwision“, dem TV-Lern-Sender des Landes. Dort produzieren zum Beispiel auch Journalistik-Studenten der TU Dortmund ihre Programme.

15 Minuten dauert eine Sendung

Die erste Sendung soll zwischen dem 16. und 22. Februar ausgestrahlt werden. „nrwision“ ist digital im Fernsehen zu empfangen oder übers Internet als Stream. 15 Minuten Sendezeit hat das Team für sein Debüt, das sich um das Essener Campusleben dreht. „Wir stellen fonDue vor; dann geht es um das Mensa-Essen, um die Frage, ob wir einen Studi-Knigge brauchen und was Veilchenblau und Tannengrün bedeuten“, beschreibt Studentin Judith Voß für das Redaktionsteam, was die Zuschauer erwartet. In einer der nächsten Sendungen will sich „FonDue“ Später einmal zu unterrichten, mit diesem Ziel studieren viele – auch die zwölf Redakteure.