Das aktuelle Wetter Essen 19°C
Essen

Die Stadt will familienfreundlicher werden und ...

31.03.2008 | 17:36 Uhr

... deshalb eine Rabattkarte für Eltern und Kinder herausbringen. In drei Wochen entscheidet der Rat darüber.

Die sogenannten Familienkarten sollen dann an die 65.000 in Frage kommenden Haushalte in Essen gehen. Sie bieten Rabatte für die städtischen Bäder, den Grugapark aber auch beim Möbelkauf, Sprachkursen und beim Frisör.

102.2 Radio Essen


Kommentare
Aus dem Ressort
Das Georg-Melches-Stadion und der „Mythos Hafenstraße“
Stadiongeschichte
Vor 50 Jahren, am 5. August 1963, benannte Rot-Weiss Essen sein „Stadion an der Hafenstraße“ nach dem Vereinsvater Georg Melches. Vor und nach dem Krieg hatte er das Stadion aufgebaut, das als Hexenkessel und später auch als „Dreiviertel“-Stadion Berühmtheit erlangte.
Essen als Eldorado für Langfinger
Sicherheit
2228 Taschendiebstähle wurden der Polizei im vergangenen Jahr bekannt. Das ist ein Plus um 17,5 Prozent und offenbar ausreichend, um die Stadt zu einer Hochburg des Taschendiebstahls erklären zu können
Hausbesetzer – Freiraum ja, aber bitte ohne Brechstange
Kommentar
DGB-Haus, Hauptschule Bärendelle und jetzt ein leer stehendes Bürogebäude von Thyssen-Krupp: Die Forderung des Künstlerkollektivs nach mehr Freiraum bleibt ebenso gleich wie seine Methode. Gerade von dieser Szene sollte man aber etwas mehr Kreativität erwarten, um eine langfristige Lösung zu finden.
Freibäder im Ruhrgebiet ziehen durchwachsene Halbzeitbilanz
Freibäder
Bis jetzt war der Sommer durchwachsen. Es gab einige sonnige und warme Tage, demgegenüber stehen die starken Unwetter in diesem Jahr. Mit Halbzeit der Sommerferien haben auch die meisten Freibäder zur Zeit Bergfest. Doch wie das Wetter, waren die Besucherzahlen in dieser Saison meist durchwachsen.
Bittere Pille für Arzt und Patient
Gesundheit
Aufgrund einer Gesundheitsreform müssen viele Kranke die Kosten für lebenswichtige Medikamente zunächst selbst tragen. Von den Zuzahlungen sind vor allem blutdrucksenkende Arzneimittel betroffen. Ärzte klagen derweil über Mehrarbeit und bürokratische Strukturen
Umfrage
Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos