Die Stadt sucht Familien für Pflegekinder

Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind vorübergehend (Bereitschaftspflege) oder langfristig (Dauerpflege) aufzunehmen, kann sich beim Info-Termin am Mittwoch, 28. Januar, 18-19.30 Uhr, in der Volkshochschule am Burgplatz (Raum 1.02) informieren. Dort geben Barbara Paul und Heike Weber vom Pflegekinderdienst im Jugendamt Auskunft. Anmeldung: 88 51 540.


In Dauerpflegefamilien sollen die Kinder bleiben und aufwachsen; selten kommt es in den ersten drei Jahren zur Rückkehr zu den leiblichen Eltern, sagt die Leiterin des Pflegekinderdienstes, Ute Ducrée. Sie betont: „Wir tun alles, um die Pflegefamilien zu stützen.“ Wenn es trotzdem Probleme zwischen Pflegefamilie und Mitarbeitern des Jugendamtes gebe, könne die Familie die Leitung ihrer Bezirksstelle einschalten, damit diese vermittelt.