Die IG Metall Essen ruft zu Warnstreiks auf

Was wir bereits wissen
Die Essener IG Metall hat zu Warnstreiks aufgerufen. Am Freitag, 6. Februar, sollen Beschäftigte in 21 Essener Betrieben ihre Arbeit niederlegen.

Essen.. Nach der jüngsten ergebnislosen Verhandlungsrunde in der Metall- und Elektroindustrie in NRW ruft die Essener IG Metall kommende Woche zu Warnstreiks auf. Wie die Gewerkschaft mitteilte, sollen die Essener Beschäftigten aus 21 Betrieben am Freitag, 6. Februar, die Arbeit niederlegen.

Die IG Metall plant eine Großkundgebung in Mülheim. Der Ort ist nicht ohne Grund gewählt. Am gleichen Tag werden sich dort Arbeitgeber und Gewerkschaft zur nächsten Verhandlungsrunde treffen.

Am Dienstag hatten die NRW-Arbeitgeber ein erstes Angebot vorgelegt, das aus Sicht der IG Metall nicht ausreicht. Vor allem, so beklagt Volker Becker Nühlen, Bevollmächtigter der IG Metall Essen, dass es kein Angebot zu Altersteilzeit und der Bildungszeit gibt.

Der Essener Unternehmensverband bezeichnete die Warnstreiks als völlig unnötig. „Warnstreiks machen einen Tarifabschluss nicht leichter“, hieß es. (jgr)