Die Beauftragte für junge Leute im Bistum

Mit Regina Laudage-Kleeberg wird künftig erstmals eine Frau die Abteilung „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“ im Pastoral-Dezernat des Bischöflichen Generalvikariats in Essen leiten. Die 28-Jährige löst zum 1. April Stefan Ottersbach ab, der nach fünf Jahren in diesem Amt nach Erfurt wechselt, wo er ein Promotionsstudium beginnt.

Regina Laudage-Kleeberg wurde in einem Gottesdienst mit Bischof Franz-Josef Overbeck in der Anbetungskirche in ihr Amt eingeführt. Die 28-Jährige hat in Münster, Beer Sheva und Istanbul Religionswissenschaft studiert und sich dabei neben dem Christentum intensiv mit anderen großen Weltreligionen auseinandergesetzt. Sie hat nicht nur Hebräisch gelernt, sondern spricht auch gut Türkisch. Seit 2012 hatte sie im Bistum Münster das Referat „Christen und Muslime“ mit aufgebaut.

In ihrem neuen Amt ist sie u.a. für die Jugendkirche Crossroads in Essen und das Jugendhaus St. Altfrid in Kettwig, die Hochschulgemeinden und die Freiwilligendienste zuständig. Bei ihrer Einführung verwies Laudage-Kleeberg auf die „sehr breite Zielgruppe“: Es gehe um alle von der Kita bis zu Menschen Mitte 30.