Essen

Deshalb herrschte im Essener Bahnverkehr heute Morgen ziemliches Chaos

Polizei- und Notarzt waren am Morgen auf den Gleisen unterwegs. Deshalb wurden Bahnen umgeleitet. (Symbolbild)
Polizei- und Notarzt waren am Morgen auf den Gleisen unterwegs. Deshalb wurden Bahnen umgeleitet. (Symbolbild)
Foto: Kerstin Kokoska/ FUNKE Foto Services
  • Mehrere Notarzteinsätze im Ruhrgebiet am Mittwochmorgen
  • Umleitungen, Verspätungen, Zugausfälle

Essen. Wenn es kommt, dann dicke. Am Mittwochmorgen haben gleich mehrere Störungen dazu geführt, dass im Essener Bahnverkehr einiges Chaos herrschte.

Grund 1: Ein Notarzteinsatz am Gleis zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Gelsenkirchen Hauptbahnhof. Der Verdacht: ein Unfall im Gleis.

Die Rettungskräfte fanden jedoch nach aktuellen Informationen von DER WESTEN keine verunglückte Person in den Gleisen. Vermutlich lief dort jemand leichtsinnigerweise auf den Gleisen herum.

Zwischen 9 und 10.30 Uhr wurde die S2 in beide Richtungen deshalb über Essen Hbf umgeleitet.

Grund 2: Noch ein Notarzteinsatz, diesmal zwischen Neubeckum und Hamm. Der RE6 von Minden nach Köln/Bonn Flughafen und zurück hielt laut Bahn vorzeitig in Neubeckum bzw. Hamm.

(lin)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE