Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Essen

Der „Kilifü“ weiß, was gute Kinderbücher sind

16.11.2012 | 00:08 Uhr
Der „Kilifü“ weiß, was gute Kinderbücher sind
Dirk Uhlenbrock (Grafiker), Sandra Rudel (Buchhändlerin) und Thomas Schmitz (Buchhändler) vom Designbüro 1. Liga und Schmitz Junior bringen den ersten Kinderliteraturführer heraus. Foto am Montag, 05. November in Essen. Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPoolFoto: Svenja Hanusch

Was gute Literatur für den Nachwuchs auszeichnet? „Der Autor muss Kinder und Jugendliche ernst nehmen und seine Geschichte spannend und witzig erzählen, dann funktioniert sie auch“, sagt Buchhändlerin Sandra Rudel. Bedenkt man aber, dass allein im Kinder- und Jugendbereich jährlich 8500 Bücher - durch die Verlage mehr oder minder groß beworben - auf den Markt geworfen werden, wird deutlich, wie schwierig es ist, das passende Buch für den Nachwuchs zu finden.

Und genau hier setzt der Kinderliteraturführer, kurz „Kilifü“, an, den jetzt drei Essener Bürger in einer Auflage von 25 000 Stück herausgebracht haben. Schwache Bücher lässt der Almanach unerwähnt, denn „es geht uns nicht darum, etwas schlecht zu reden, sondern Eltern, Lehrern, Erziehern und Buchhändlern das zu empfehlen, was lesenswert ist“, sagt Thomas Schmitz, der in Werden eine Buchhandlung und darüber hinaus gemeinsam mit dem Grafiker Dirk Uhlenbrock das Designbüro „Ersteliga.de“ betreibt.

Die Idee, Licht in den Kinder- und Jugendbuchdschungel zu bringen, ist nicht neu. „Wir haben seit ein paar Jahren immer mal wieder überlegt, einen Kinderliteraturführer auf den Markt zu bringen“, erklärt der Grafiker Dirk Uhlenbrock. Aufgrund der hohen Kosten nahm das Trio jedoch immer wieder Abstand. „Aber irgendwann hatten wir es dann so weit geplant, dass wir es auch umsetzen wollten“, erklärt Schmitz.

Mit Erfolg. Verlage und Buchhandlungen zeigten nicht nur Interesse, sie orderten auch. Rund 80 Prozent der Auflage hat das Trio bereits vermarktet und damit zumindest die Kosten eingespielt. Wer das Buch kauft? „Kleinere Buchhändler nutzen es zum Beispiel als Werbemittel“, sagt Schmitz, denn die Buchempfehlungen seien gute Einkaufshilfen für Eltern und all jene, die mit Kinder- und Jugendliteratur beruflich zu tun hätten. Ebenso profitieren Verlage, deren Bücher in dem Almanach positiv erwähnt werden und werben mit dem Buch für ihre Ausgaben.

Nach welchen Kriterien das Trio nun die 250 Bücher ausgewählt hat, die im Kinderliteraturführer besprochen werden? „Durch Empfehlungen aus der Branche“, sagt Sandra Rudel. Bücher gab es mit vielversprechenden Klappentexten und Themen, die die Buchhändlerin interessierten. „Wichtig war auch, dass wir für alle Altersgruppen etwas anbieten können“, sagt Uhlenbrock, der als Vater nicht nur gern vorliest, sondern selbst begeistert in Kinderbüchern schmökert.

Von Claudia Pospieszny



Kommentare
Aus dem Ressort
Freie Fahrt zur A 40 - Stadt und Tüv Nord legen Streit bei
A 40
Dem Bau der geplanten Erschließungsstraße zur A 40 über das ehemalige DMT-Gelände im Besitz des Tüv steht nichts mehr im Wege. Die Stadt wird den notwendigen Geländestreifen kaufen. Eine Enteignung des Tüv ist vom Tisch.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße werden behoben
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Radfahrerin schwer verletzt – Polizei Essen sucht Zeugen
Unfall
Eine Radfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Essen-Rüttenscheid schwer verletzt. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß die 54-jährige Frau mit dem Wagen eines Autofahrers (67) zusammen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten um Zeugenhinweise.
Fahrerin (75) gerät aus ungeklärter Ursache in Gegenverkehr
Unfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Straße Lelei in Essen-Heisingen. Dort geriet eine 75-jährige Fahrerin mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, drei mussten ins Krankenhaus.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Frauen und Autos bei Motor Show
Bildgalerie
Hostessen
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Komm auf Tour
Video
Video