Demonstration gegen Einsparungen bei Bus und Bahn in Essen

Blick auf den Betriebshof der Essener Verkehrs-AG (Evag). Bei der Evag drohen aktuell Sparmaßnahmen, darum plant Verdi an diesem Mittwoch eine Demonstration vor dem Essener Rathaus.
Blick auf den Betriebshof der Essener Verkehrs-AG (Evag). Bei der Evag drohen aktuell Sparmaßnahmen, darum plant Verdi an diesem Mittwoch eine Demonstration vor dem Essener Rathaus.
Foto: Hans Blossey
Was wir bereits wissen
Die Gewerkschaft Verdi ruft am Mittwoch zur Demo vor dem Rathaus Essen auf: Bürger und Belegschaft sollen gegen Einsparungen bei der Evag demonstrieren.

Essen.. Angesichts drohender Sparmaßnahmen bei der Essener Verkehrs-AG (Evag) ruft Verdi am Mittwoch, 27. Mai, um 14 Uhr zu einer Demonstration vor dem Essener Rathaus (Porscheplatz) auf.

Unter dem Motto „Stoppt den drohenden Kahlschlag bei Bus, Bahn und den Evag-Arbeitsplätzen“ will die Dienstleistungsgewerkschaft Belegschaft und Bürger versammeln, um die Ratspolitiker vor der Ratssitzung um 15 Uhr auf ihre Sorgen aufmerksam zu machen. Für etliche Angestellte mit befristeten Verträgen sei die Zukunft weiter ungewiss, obwohl man ihnen jetzt zunächst eine Weiterbeschäftigung in Aussicht gestellt habe, sagt Gewerkschaftssekretär Rainer Sauer, der in Essen für das Thema Nahverkehr zuständig ist.

Ein möglicher Stellenabbau werde außerdem bei allen anderen Kollegen zu erhöhter Arbeitsbelastung führen. Und schließlich drohe den Bürgern eine Verschlechterung des Angebots bei Bus und Bahn. Schon jetzt hätten 7000 Bürger den Aufruf „Das geht nur gemeinsam: Rettet Essener Bus und Bahn“ unterzeichnet: www.verdi-essen-verkehr.de.