Demo gegen NPD, Pro NRW und AfD vor Essener Rathaus

Vor dem Essener Rathaus will das Bündnis „Essen stellt sich quer“ am Mittwoch demonstrieren.
Vor dem Essener Rathaus will das Bündnis „Essen stellt sich quer“ am Mittwoch demonstrieren.
Foto: Essen
Was wir bereits wissen
Am Mittwoch will das Bündnis „Essen stellt sich quer“ vor dem Essener Rathaus demonstrieren. Der Protest richtet sich laut Angaben der Veranstalter gegen Vertreter von NPD und Pro NRW, aber auch gegen die rechtskonservative „Alternative für Deutschland“ (AfD). Beginn der Kundgebung ist um 14 Uhr.

Essen.. Vor der konstituierenden Sitzung des Stadtrates am Mittwoch wird das Bündnis „Essen stellt sich quer“ vor dem Rathaus gegen rechte und rechtspopulistische Parteien demonstrieren. Die Kundgebung „Gegen Nazis und Rassisten im Stadtrat“ richtet sich gegen Vertreter von NPD und Pro NRW, aber auch gegen die rechtskonservative „Alternative für Deutschland“ (AfD).

Die rechtspopulistischen Stadträte und Bezirksvertreter von Pro NRW würden sich keine Gelegenheit entgehen lassen um nun auch auf „offizieller“ Ebene gegen Flüchtlinge und Zuwanderer Stimmung zu machen, heißt es in dem Aufruf zur Protestkundgebung, die um 14 Uhr beginnt.