Essen

Das kleinste Polizeirevier in NRW - in Essen kommt die Wache jetzt auf vier Rädern

Andreas Ploth (r.) ist der Diensthaber der kleinsten Wache in NRW.
Andreas Ploth (r.) ist der Diensthaber der kleinsten Wache in NRW.
Foto: DER WESTEN
  • Essen hat die kleinste Polizeiwache in NRW
  • Und die kann auch noch rollen
  • Der alte Bulli soll vor allem an Markttagen ein Zusatz zur normalen Wache sein

Essen. Andreas Ploth hat das kleinste Polizeirevier in NRW. Das hat vier Räder, zwei Sitzbänke und eine ganze Menge Elektronik an Bord. Der 27 Jahre alte Mercedes-Kleinbus war mal ein stinknormaler Polizeiwagen und wurde bei Verkehrkontrollen genutzt. Jetzt ist er ein mobiles Polizeirevier. Das ist einzigartig in Nordrhein-Westfalen.

Moderne Computer, eine schnelle Internetverbindung zum Präsidium: Alles da, was du sonst auf einer Wache finden würdest. Bürger sollen hier Anzeigen aufgeben können, über Probleme in ihren Viertel berichten. „Es ist eine Mischung aus Wache und Einsatzwagen“, sagt Hauptkommissar Andreas Ploth. Er ist ihr Dienstherr.

Wache kommt zu den Markttagen

In Horst, Burgaltendorf, Überruhr und Mülheim-Saarn wird er an den Markttagen mit dem Bulli vor Ort sein. Fünf Stunden lang. Ihn unterstützt immer ein Beamter aus dem Stadtviertel: „So habe ich immer einen Ortskundigen an meiner Seite.“

Weitere Standorte sollen nach und nach dazu kommen. Auch zu Volksfesten oder zu Karneval soll das rollende Revier Anlaufstelle für Bürger sein.

Die Wache diene vor allem dazu, die Präsenz in den Randbezirken zu erhören, sagt Polizeipräsident Frank Richter. In diesen Vierteln sind die normalen Wachen bereits nur noch in Kernzeiten geöffnet.

Die mobile Wache will er aber als „On Top“ verstanden wissen, kein Polizeirevier soll in naher Zukunft deshalb geschlossen werden.

Das Revier auf vier Rädern soll zunächst ein Jahr getestet werden. Los geht es nach Karneval. (ds)

Noch mehr Nachrichten aus Essen:

Deswegen blockierten Bewohner in Essen-Rüttenscheid ihre eigene Straße

Idefix ist eine traurige Fellnase - kannst du dem Husky-Mischling helfen?

Warum es keine gute Idee ist, mit Pfefferspray in der Tasche herumzulaufen