Das junge Orchester feiert 30. Jubiläum

Nachdem das junge Orchester NRW sein Jubiläumsjahr mit Gustav Mahlers 6. Symphonie eröffnet hat, setzt es unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sein Jubiläumsprogramm fort. Als Höhepunkt seines 30-jährigen Bestehens präsentiert das Orchester unter der künstlerischen Leitung des Gründers und Dirigenten Ingo Ernst Reihl am Montag, 25. Mai, 18 Uhr, in der Philharmonie ganz besondere und zugleich sehr unterschiedliche Werke: „Das Trunkne Lied“ op. 11 von Oskar Fried (1871-1941) und die Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 von Ludwig van Beethoven (1770-1827) in der Fassung von Gustav Mahler. Rund 100 Orchestermusiker stehen mit circa 250 Sängern der Chöre der Universitäten Dortmund, Köln, Witten auf der Bühne. Die Solistenrollen des Gesangsquartetts übernehmen Myung-Hee Hyun (Sopran), Dagmar Linde (Alt), Raphael Pauß (Tenor) und Jens Hamann (Bass).