Und so geht’s

Schalotte, Knoblauch, Möhren und Petersilienwurzeln schälen. Stangensellerie abfädeln. Alles in kleine Würfel schneiden. Das Lauch reinigen, den weißen und hellgrünen Teil in feine Ringe schneiden. Petersilienblätter abzupfen und grob hacken. Graupen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Gemüsebrühe erhitzen. Einen großen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Graupen in etwas Butter anschwitzen. Den Wein angießen und unter Rühren mit einem flachen Holzlöffel einkochen. Nach und nach die heiße Gemüsebrühe zugeben, so dass die Graupen bedeckt sind. Ab und zu rühren, damit die Graupen nicht ansetzen. Nach etwa 15 Minuten das Gemüse zugeben und unterrühren. Nach weiteren 15 Minuten sollten die Graupen weich sein und das Gemüse noch einen „weichen Biss“ haben.

Jetzt den Hartkäse einrühren und danach die Crème fraîche. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Petersilie unterheben. Fertig! Zubereitung: ca. 1 Stunde.