Christian Ehring macht Satire auf Zollverein

Satire trifft auf Klavierspiel: Am Dienstag, 28. April, um 20 Uhr, tritt der Kabarettist Christian Ehring mit seinem Soloprogramm „Anchorman – ein Nachrichtensprecher sieht rot“ in der Halle 12 auf dem Welterbe Zollverein auf.

Ehring steht als „schräger“ Nachrichtensprecher Elmar Stelzwedel auf der Bühne. Dieser war jahrelang die Nummer eins der Spätnachrichten: seriös, professionell und immer gut frisiert. Doch dann wurde er wegen eines Kommentars fristlos entlassen. Und plötzlich versteht der, der immer alles verstand, die Welt nicht mehr. Ehring schreibt die Texte für sein Soloprogramm, komponiert die Musik und spielt Klavier. Mit Kay Lorentz teilt er sich die künstlerische Leitung des Kom(m)ödchens. Er ist Moderator der NDR-Sendung „extra 3“ und tritt in der ZDF-Satire-Sendung „heute-show“ auf.