ChorWerk Ruhr feiert Jubiläum auf Zollverein

Mit Werken von Mendelssohn Bartholdy, Parry und Schanderl feiert das ChorWerk Ruhr sein 15-jähriges Bestehen. Das Ensemble tritt am Sonntag, 21. Februar, um 20 Uhr im Salzlager auf der Kokerei Zollverein auf. Der Spitzenchor des Landes NRW interpretiert an diesem Abend drei Stücke aus unterschiedlichen Jahrzehnten: die Psalmvertonung „Drei Psalmen op. 78“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, die „Songs of Farewell“ des britischen Komponisten Hubert Parry und eine noch im Entstehen begriffene Auftragskomposition von Hans Schanderl, die auf dem Welterbe Zollverein uraufgeführt wird. Der mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Künstlerische Leiter des Spitzenchors Florian Helgath dirigiert das Konzert. Um 19.30 Uhr bietet er gemeinsam mit Ulrich Schardt eine Konzerteinführung an.

Das 1999 gegründete ChorWerk Ruhr ist ein professionelles Vokalensemble, dessen Repertoire von der abendländischen Ein- und Mehrstimmigkeit bis zu großen Oratorien reicht.