Chirurgische Therapie der Adipositas

Steele..  Übergewicht und Adipositas haben in Deutschland in den letzten beiden Jahrzehnten zugenommen und treten mit steigendem Lebensalter verstärkt auf.

Gründe für krankhaftes Übergewicht gibt es viele: So können für die Entstehung auch genetische Faktoren, psychologische Gründe oder Umweltfaktoren eine Rolle spielen. Ebenso zahlreich wie die Ursachen des krankhaften Übergewichts sind die Therapien. Neben klassischen Behandlungen wie Ernährungsberatung, Bewegungstherapie und verhaltens-therapeutischen Methoden haben chirurgische Methoden zur Gewichtsreduktion gezeigt, dass nur sie bei einem Großteil der Patienten eine anhaltende Gewichtsreduktion erreichen können.

Anlass für Dr. med. Till Hasenberg, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Alfried-Krupp-Krankenhaus in Steele am Dienstag, 13. Januar, um 19 Uhr, im Schulungsraum 2, Hellweg 100, zu einem Arzt-Patienten-Seminar mit dem Titel „Chirurgische Therapieoptionen der Adipositas“ einzuladen. Themen des Seminars sind alle modernen Operationsverfahren bei krankhaftem Übergewicht, ihre Risiken und Komplikationen. Während des Seminars wird es viel Raum für die Fragen der Besucher geben. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Info erteilt Monika Praske, 805-26 04.