Das aktuelle Wetter Essen 13°C
"Feuchtgebiete"-Premiere

Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit

22.08.2013 | 08:01 Uhr
Charlotte Roche bei der Vorpremiere von "Feuchtgebiete": Die Autorin der Romanvorlage für den Film von David Wnendt stellte sich in der Essener Lichtburg den Fragen des Publikums.Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPool

Essen.  Charlotte Roche lacht gern über Ekel: Die Frau, die mit ihrem Roman "Feuchtgebiete" eine Debatte über Sauberkeitswahn, weibliche Selbstbestimmtheit und Sexualität auslöste, besuchte die Vorpremiere zur Verfilmung in der Essener Lichtburg - und sprach ausführlich mit dem Publikum.

Es glitscht, es glibbert und manchmal tut es auch verdammt weh in "Feuchtgebiete". Und die Frau, die sich das alles in ihrem gleichnamigen Skandal-Roman ausgedacht hat, stand Mittwochabend bei der Vorpremiere der Filmadaption von "Feuchtgebiete" gut gelaunt und voller Enthusiasmus auf der Bühne der Essener Lichtburg und plauderte mit dem Publikum über Intimwasch-Lotionen, schmuddelige Klobrillen und unverklemmte Nacktheit. Kommt alles vor in "Feuchtgebiete", dem Roman, mit dem Roche 2008 eine riesige Debatte über Sauberkeitswahn, weibliche Selbstbestimmtheit und die Lust am erogenen Ekel auslöste.

"Manche macht Ekel wütend, die kriegen dann Herpes. Ich lache darüber", erklärte die Autorin gestern nach der Vorstellung. Vielen, auch Roche selbst, galt das Buch dabei lange als unverfilmbar. Regisseur David Wnendt ("Kriegerin") hat es trotzdem gewagt und fand gestern Abend nicht nur viel Zustimmung beim Lichtburg-Publikum ("nach der Lektüre hätte man sich das schlimmer vorgestellt"), sondern und auch bei Autorin Charlotte Roche. "Wenn ich den Film gedreht hätte , wäre in 80 Prozent des Films ja nur ein entzündetes Po-Loch zu sehen gewesen. Das wäre natürlich kein guter Film", frotzelte Roche, die vor allem auch von ihrer Hauptdarstellerin Carla Juri in höchsten Tönen schwärmt: "Sie spielt das, als wäre sie nicht von dieser Welt."

Video
Essen, 22.08.2013: Der Film startet dieser Tage in den Kinos, zur Vorpremiere in die Lichtburg war auch Buchautorin Charlotte Roche gekommen. Die Reaktionen der Zuschauer fielen erstaunlicherweise recht positiv aus.

Die 27-jährige Newcomerin war in Essen nicht dabei, während sich Roche und Wnendt viel Zeit nahmen für Publikumsfragen und am Ende auch noch eifrig Autogrammwünsche erfüllten. Roche jedenfalls wünscht dem Film einen "noch größeren Erfolg als dem Buch". Und das wurde immerhin mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft. Am heutigen Donnerstag läuft "Feuchtgebiete" in den Kinos an.

Als Erinnerung hinterlässt Roche einen Po-Abdruck im Kino

Im Gegensatz zu anderen Vorpremieren verließ keiner der Zuschauer vorzeitig die Lichtburg mit flauem Gefühl im Magen. Sie merke, dass die meisten Zuschauer sehr nervös in Kino gingen, sagte Roche. Viele seien nach der Vorstellung aber erleichtert, dass der Film doch nicht so schlimm sei, wie alle sagen. „Bei den fünf Vorstellungen, bei denen ich war, sind von 1000 Leuten vielleicht 15 rausgegangen.“ Das Feedback, das sie vom Publikum erhalte, sei positiv, erklärte die Autorin „Und alle sind verliebt in die Hauptdarstellerin.“

"Feuchtgebiete"-Premiere in Essen

Viele Zuschauer in der Lichtburg waren begeistert von dem Film. „Auch wenn manche Szenen ganz schön eklig waren“, sagt Christian Lauer (40) aus Duisburg. So erging es auch Beatrix Slupski aus Essen. Bei den ekligen Szenen habe sie weggucken müssen, sagt die 49-Jährige nach der Vorstellung. Der Film sei super, findet auch der 41-jährige Oliver aus Essen, „auch wenn heftige Szenen dabei sind.“

Als Andenken an den Abend hinterließ Roche der Lichtburg einen Abdruck von ihrem Po. Er wird sicherlich an den Wänden des Kinos herausstechen, an denen Handabdrücke vieler Künstler hängen.

Provokant und tabulos

 

Martina Schürmann und Pirkko Gohlke



Kommentare
22.08.2013
17:46
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von BigLA | #10

Mir kommt es vor, als wenn wir seit den 90ern irgendwie uns in der Zeit wieder zurück bewegen würden....schade, dachte die Menschen würden sich weiterentwickeln...das nicht alles immer spießig-puristisch ist, scheint manche Menschen zu erschrecken und das erschreckt mich ebenso...
man könnte es ja noch verstehen, wenn der Film oder der Roman keinerlei Handlung und Hintergrund usw. hätte....

1 Antwort
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von BigLA | #10-1

...noch was...natürlich bedarf so etwas Aufgeklärtheit, Toleranz, Verstand und Offenheit...das ist nun mal nicht selbstverständlich ;)

22.08.2013
13:19
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von Vuvuzela-Tuuuter | #9

Das beste wird wieder sein, dass am Ende keiner den Film gesehen haben will, aber dennoch kennen alle den Inhalt - wie beim Buch. ;-)

22.08.2013
12:49
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von molarius | #8

die würd doch sicher gut ins Dschungelcamp passen

22.08.2013
12:17
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2013
12:12
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2013
11:24
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von foxtrott | #5

shrek69 und DoNoToCo: Schöne Kommentare, die ich nur bestätigen kann.
Charlotte Roche hat sich verändert, ist sympathischer, authentischer geworden, ganz im Gegensatz zu Berufsgirlie sarah Kuttner zum Beispiel. Wie wichtig und allgemein diskutiert ihr Thema ist, war mir bis zu der Ankündigung des Films nicht bewusst. es wäre schön, wenn alle Moralapostel mal einen Gang runterschalten würden und echte, unparfümierte Moral walten ließen.

22.08.2013
11:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2013
10:22
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von ichglaubannichts | #3

Ein Bekannter von mir hatte sich damals „Feuchtgebiete“ als Hörbuch zugelegt.
Sein Kommentar: „Ein wunderbares Hörbuch für längere Autobahnfahrten, während der Fahrt schläft man nicht ein und am Ende der Fahrt hat man keinen Hunger mehr“.

Glück auf!!

22.08.2013
09:15
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von molarius | #2

Ich weiß gar nicht was um dieses Buch/Film für ein Geschiss gemacht wird
wer sich solchen Mist durchlesen oder angucken will weil er meint er hätte es nötig um sich selbst zu finden , der soll damit glücklch werden
kann dann ja in seiner "Körnergruppe" darüber philosophieren

2 Antworten
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von Pase_Lacki | #2-1

Was ist denn eine Körnergruppe?

wahrscheinlich ist man für molarius schon
von bigkahuna | #2-2

verdächtig, wenn man nicht nur lesen kann, sondern seine Fähigkeit auch noch ausübt. Solche verrückten Leutchen essen womöglich auch noch gesund...

22.08.2013
09:01
Charlotte Roche plaudert in Essen über unverklemmte Nacktheit
von shrek69 | #1

Gestern Abend Vorpremiere. Ein Wechselbad der Gefühle. Ich habe laut gelacht, mal weggeschaut, mich leise amüsiert, viel nachgedacht über Liebe, Trennung und Jugend, gestaunt und mich vielleicht auch mal kurz geekelt. Insgesamt war ich überrascht von der charmanten Umsetzung, bin begeistert von der Hauptdarstellerin, fand den Film auch in den Nebenrollen stark besetzt und kann verstehen, dass es manchmal sehr "deutliche" Bilder braucht um Menschen die Augen zu öffnen. Die Suche nach Glück ist immer auch die Suche nach sich selbst und dabei müssen manchmal Grenzen überschritten werden. Vor allem, wenn es willkürliche Grenzen einer eingerosteten Moral sind. Der Film ist sicherlich nicht für Jeden was, soll er auch sicher nicht sein, aber die, die am lautesten schreien haben sich vielleicht selbst gerade im Spiegel gesehen!

Aus dem Ressort
Essens OB Paß sucht Burgfrieden mit der eigenen SPD
Kommunalpolitik
Reinhard Paß und seine schärfste Kritikerin Britta Altenkamp haben inzwischen wieder einen Gesprächsfaden. Das OB-Lager verlangt aber, dass Altenkampf ihre Generalkritik - „für den Posten die falsche Person“ - zurücknimmt. OB-Debatte soll beim Parteitag am 13. September kein Thema sein.
SPD Essen: Es bleibt bei der „gelben Karte“
Parteien
Knapp zwei Wochen vor dem SPD-Parteitag am 13. September ist keine Konkurrenz zu Britta Altenkamp als SPD-Vorsitzende in Sicht. Was heißt das für die OB-Kandidatur?
Vorwürfe im Brustkrebs-Skandal bestätigen sich nicht
Screening
Im so genannten Brustkrebs-Skandal haben sich die Vorwürfe einer Patientin gegen den Essener Radiologen Dr. Karlgeorg Krüger offensichtlich als nicht stichhaltig erwiesen. Die ermittelnde Duisburger Staatsanwaltschaft hat ihr Verfahren wieder eingestellt.
Mehrere Zeugenhinweise auf vermissten Essener (21)
Vermisst
Seit rund einer Woche wird ein 21-jähriger Essener vermisst. Der geistig behinderte Mann war am 24. August aus seiner Wohnung verschwunden. Nun haben sich mehrere Zeugen gemeldet. Sie gaben an,Duy Linh VUin Düsseldorf gesehen zu haben. Die Polizei aber konnte ihn bislang nicht finden.
Pfarrer erklärt seine Dusche beim Wort zum Sonntag
Ice Bucket Challenge
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich beim „Wort zum Sonntag“ am Samstag in der ARD vor 1,8 Millionen Zuschauern mit Eiswasser duschen: Dass seine etwas andere Variante der „Ice Bucket Challenge“ seiner Würde als Pfarrer schadet, glaubt der Leiter der Großpfarrei St. Josef Ruhrhalbinsel nicht.
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?
 
Fotos und Videos
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof