Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Grünflächen

Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung

06.01.2013 | 11:45 Uhr
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
Ein Teil des als Grünfläche ausgewiesenen Geländes soll als Campingplatz genutzt werden dürfen, ein anderer Teil aber geräumt werden.Foto: Hans Blossey

Essen.   Einigen Campern auf dem Platz Zornige Ameise droht Ungemach. Die Stadt Essen spricht von „illegalen Gebäuden“ und will jetzt mit Ordnungsverfügungen die Räumung erzwingen. Die vor der Vertreibung stehenden Camper, die teilweise seit 40 Jahren dort ihre Heime haben, wollen sich wehren.

Bauaufsicht und Umweltbehörde haben ein Zwangsverfahren gegen Camper an der Zornigen Ameise eingeleitet. Ein Teil des als Grünfläche ausgewiesenen Geländes soll jetzt offiziell als Campingplatz genutzt werden dürfen, ein anderer Teil aber geräumt werden, weil er innerhalb der Bauverbotszone an Gewässern liegt. Die vor der Vertreibung stehenden Camper wenden sich nun mit einem Hilferuf an die Bezirksvertretung.

„Seit 40 Jahren stehen unsere Mobilheime auf dem Campingplatz Zornige Ameise. Im Lauf der Zeit sind da zwei Generationen groß geworden“, schreiben die Camper an die Bezirksvertreter. „Jeder Baum, jeder Strauch ist uns hier bekannt, weil wir die Pflanzen meist selbst eingepflanzt haben. 40 Jahre herrschte hier Harmonie zwischen Mensch und Natur, und jetzt nicht mehr?“

Rechtslage spricht gegen Camper

Die Rechtslage , auf die sich Bauaufsicht, Landschafts- und Wasserbehörde berufen, spricht allerdings eindeutig gegen die Camper. Es gab nie eine Baugenehmigung für den Platz, und die dort errichteten Gebäude sind nach Einschätzung der Bauaufsicht „formell und materiell illegal“. Deshalb will die Stadt jetzt mit Ordnungsverfügungen die Räumung erzwingen.



Kommentare
08.01.2013
02:52
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von boehmann | #14

oder anders: behördlicher Sozialneid...

07.01.2013
08:20
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von viwatrou | #13

Na, die Beschäftigten der Stadt Essen haben im Wegschauen ´mal wieder ganze arbeit geleistet.

Dafür hauen sie jetzt ohne Sinn und Verstand drauf.

Ganz typisch für diese faule und freche Beschäftigtengruppe.

06.01.2013
18:49
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von Schorlemme | #12

Anscheinend hat man dort nicht nur Mobilheime sondern auch Lauben stehen.
Möglicherweise ist man durch den Brand am 15.11.12 darauf aufmerksam gemacht worden.


http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/56893/2364750/fw-e-laubenbrand-am-campingplatz-westfalenstrasse-hoehe-zornige-ameise/rss
Gestern Abend ist in Essen-Bergerhausen eine Laube auf dem Campingplatz in Höhe der Zornigen Ameise ausgebrannt. Freiwillige und Berufsfeuerwehr waren mit insgesamt 28 Einsatzkräften vor Ort. Während der Löscharbeiten brachten die Brandschützer eine Flüssiggasflasche aus dem Gefahrenbereich und kühlten sie, mit zwei Rohren war das Feuer nach wenigen Minuten unter Kontrolle.

1 Antwort
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von ExWalsumer | #12-1

Endlich mal eine Sinnvolle Information!

Danke!

06.01.2013
18:42
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von Stadewaeldchen | #11-1

Gähn... Unwahrheiten werden nicht wahrer, wenn man sie dauernd wiederholt.

06.01.2013
18:25
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von kuhgummikuh | #10

Weg mit diesem "Immobilien-Müll" und Schluß Aus!
An anderer Stelle wird schließlich auch nicht lange gefackelt.
Die Natur wirds danken.

06.01.2013
18:18
Camper
von hobbitt | #9

Verstehe ich das richtig; Leute, die dort dauercampen, sollen ihren Platz räumen? Wo ist das Problem? Ein Camper zeichnet sich durch Mobilität aus und wer gibt den Leuten das Recht, dort Büsche und Stäucher zu pflanzen? Haben die Leute einen Pachtvertrag oder einen Mietvertrag und warum fällt erst jetzt auf, das gegen geltendes Baurecht verstoßen wird. Fragen über Fragen, die durch den Artikel nicht mal ansatzweise geklärt werden.

06.01.2013
17:27
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von Spatenklopper | #8

@#6

lt. Google hat das Teil einen Eigentümer, damit sollte es aus sowas wie einen Platzwart gebenund die Leutchen die dort "campen" müssen wohl auch den ein oder anderen Euro dafür abdrücken.

Nun stellt sich mir die Frage, ist es wirklich so, dass der Campingplatz 40 Jahre illegal dort stand? Haben die Eigentümer (wenn es denn welche sind) keine Steuern bezahlt, oder waren es einfache Landbesetzer.
Falls doch Steuern und Gewerbe angemeldet waren, hat in den 40 Jahren nie jemand den Platz kontrolliert und bemerkt das dieser dort "illegal" errichtet wurde?
Wer muss für die entstandenen Schäden, die in 40 Jahren wilder Camperei angerichtet wurden aufkommen?

Und zu guter letzt, ist es wirklich so einfach nach 40 Jahren "Dinge abzureißen", oder gelten auch hier so Sachen wie Bestandschutz?

Viel Text im Artikel, mit leider wenig Inhalt......

06.01.2013
16:50
Die Sache mit der Harmonie zwischen Mensch und Natur aus der Sicht eines Menschen
von Relativitaet_ist_relativierbar | #7

„Jeder Baum, jeder Strauch ist uns hier bekannt, weil wir die Pflanzen meist selbst eingepflanzt haben. 40 Jahre herrschte hier Harmonie zwischen Mensch und Natur, und jetzt nicht mehr?“

Mir war neu, dass Camper gleich zu Naturexperten werden, wenn Sie das immergrüne Exotengemüse aus den Baumärkten,wie Koniferen, Fichten, Tannen (hochalpine Ansprüche) und anderen Fremdmüll in Naturräume setzen und meinen das dat jetzt schön ist, FÜR SIE und die arme Natur, die diese zusammengewürfelten Zeitzeugnisse des Gelsenkirchener Barocks hinnehmen muss.
Dauer-Camper und Harmonie mit der Natur, ein Widerspruch den es sich sicherlich lohnt mal psychologisch oder gar wissenschaftlich zu untersuchen ;-)
Die größzügig gebauten vier Zufahrtsstraßen dienen wahrscheinlich nur um den Naturburschen, statt mit dem Fahrrad, mal eben mit dem Auto Brötchen und BILD einkaufen zu fahren ;-) Nur nicht frech werden ;-)

06.01.2013
16:46
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von iswatlos | #6

Wie isset eigentlich zu dem Campingplatz gekommen? Irgendwer muss dort ja mal den Anfang gemacht haben. Gibt es da einen Platzwart? Zahlen die Camper Pacht? Ist/war das eine Kollonie von Aussteigern, wie es sie vielerorts gibt?

Wie wärs enn mal mit ein paar Informationen für Auswärtige, wenn schon auf der Startseite der HP darüber berichtet wird? Abgesehen vom Bild :-D

06.01.2013
16:03
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von Hagrid | #5

Wieso haben Camper eigentlich "Gebäude"?

1 Antwort
Campern an der Zornigen  Ameise in Essen droht die Zwangsräumung
von herb630 | #5-1

Weil die 40 Jahre Zeit hatten ihre Mobilheime unbeweglich zu machen.
Das wird auch den ganzen Ärger auslösen. Ist nicht mit einfach ein paar Meter weiter rollen. Wahrscheinlich schon 30 Jahre keine Räder und einen eigenen Kanalanschluß.

Aus dem Ressort
Essens OB Paß sucht Burgfrieden mit der eigenen SPD
Kommunalpolitik
Reinhard Paß und seine schärfste Kritikerin Britta Altenkamp haben inzwischen wieder einen Gesprächsfaden. Das OB-Lager verlangt aber, dass Altenkampf ihre Generalkritik - „für den Posten die falsche Person“ - zurücknimmt. OB-Debatte soll beim Parteitag am 13. September kein Thema sein.
SPD Essen: Es bleibt bei der „gelben Karte“
Parteien
Knapp zwei Wochen vor dem SPD-Parteitag am 13. September ist keine Konkurrenz zu Britta Altenkamp als SPD-Vorsitzende in Sicht. Was heißt das für die OB-Kandidatur?
Vorwürfe im Brustkrebs-Skandal bestätigen sich nicht
Screening
Im so genannten Brustkrebs-Skandal haben sich die Vorwürfe einer Patientin gegen den Essener Radiologen Dr. Karlgeorg Krüger offensichtlich als nicht stichhaltig erwiesen. Die ermittelnde Duisburger Staatsanwaltschaft hat ihr Verfahren wieder eingestellt.
Mehrere Zeugenhinweise auf vermissten Essener (21)
Vermisst
Seit rund einer Woche wird ein 21-jähriger Essener vermisst. Der geistig behinderte Mann war am 24. August aus seiner Wohnung verschwunden. Nun haben sich mehrere Zeugen gemeldet. Sie gaben an,Duy Linh VUin Düsseldorf gesehen zu haben. Die Polizei aber konnte ihn bislang nicht finden.
Pfarrer erklärt seine Dusche beim Wort zum Sonntag
Ice Bucket Challenge
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich beim „Wort zum Sonntag“ am Samstag in der ARD vor 1,8 Millionen Zuschauern mit Eiswasser duschen: Dass seine etwas andere Variante der „Ice Bucket Challenge“ seiner Würde als Pfarrer schadet, glaubt der Leiter der Großpfarrei St. Josef Ruhrhalbinsel nicht.
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?
 
Fotos und Videos
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof