Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Brände

Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem

23.05.2012 | 14:43 Uhr
Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem
Gleich zwei Mal rückten Feuerwehr und Polizei am Dienstagabend wegen Brandstiftungen aus.Foto: Ingo Otto

Essen.   In einem Mehrfamilienhaus in Kray setzten Unbekannte zwei im Hausflur abgestellte Kinderwagen in Brand, in Steele steckte ein offenbar psychisch kranker Mann seine Erdgeschosswohnung selbst an: Feuerwehr und Polizei hatten am Dienstagabend alle Hände voll zu tun. Bei den Bränden kam niemand zu Schaden.

Zwei Fälle von Branstiftung haben am Dienstagabend Feuerwehr und Polizei beschäftigt. Gegen 18.30 Uhr hatten Unbekannte in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus an der Schwelmhöfe in Kray zunächst zwei im Flur abgestellte Kinderwagen in Brand gesetzt.

Aus der dritten Etage geborgen

Eine achtköpfige Familie musste aus der dritten Etage geborgen werden. Verletzt wurde niemand. Das Treppenhaus wurde beschädigt, die Mieter konnten nach kurzer Zeit in ihre Wohnungen zurück.

Die Arbeiten waren durch viele Schaulustige erschwert worden. Nur mit einem großen Aufgebot gelang es der Polizei, den Brandort abzusichern.

Zur gleichen Zeit brennt Wohnung in Steele

Etwa zur gleichen Zeit setzte ein 29-Jähriger seine Wohnung in Steele in Brand. Der psychisch kranke Mann hatte sich zuvor selbst verletzt und verließ anschließend das Haus. Zeugen alarmierten die Polizei, die ihn wenig später auf der Krayer Straße aufgriff und ins Krankenhaus brachte. Der Brand in der Erdgeschosswohnung konnte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

  • Hinweise zu den Brandstiftern in Kray nimmt die Polizei unter Tel.: 0201 / 8290 entgegen.
Kommentare
23.05.2012
15:21
Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem
von red-fly | #1

Gestern um diese Uhrzeit hatten wir knapp 30 Grad. Da hat ein Brand natürlich die besten Bedingungen.

1 Antwort
Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem
von Fabia | #1-1

Heisst das, bei 20 Grad sind Brandstiftungen schwieriger ?

Funktionen
Aus dem Ressort
Sportbund will Krawallklubs vom Spielbetrieb ausschließen
Gewalt im Fußball
Beim Fußballgipfel am Montagabend in Essen stellten Espo und Fußballkreis Vertretern von 72 Vereinen Konzepte gegen Gewalt auf den Plätzen vor.
Wütende RWE-Fans auf dem Feld: Ordner öffneten Fluchttor
Rot-Weiss Essen
Während des Spiels gegen Rödinghausen (0:3) öffneten Ordner Fans das Fluchttor, damit sie Zaunfahnen abnehmen konnten. Einige missbrauchten das.
Mann legt Nachbar Paket mit Aufschrift "Bombe" vor die Tür
Polizei
Großeinsatz für die Essener Polizei: Ein 28-Jähriger hat am Sonntagnachmittag seinem Nachbarn ein Paket mit der Aufschrift "Bombe" vor die Tür gelegt.
Kruppstraße in Essen nach einem Unfall wieder freigegeben
Unfall
Nach einem Verkehrsunfall war die Kruppstraße in Essen am Montagmittag zwischen Bismarckplatz und Friedrichstraße in beide Richtungen gesperrt.
Eiersuche unterm Regenschirm
Osterwetter
Sturmböen und Schauer – die Prognose für Ostern fällt bescheiden aus. Polizei und Feuerwehr waren in den vergangenen Tagen wetterbedingt häufig im...
article
6686429
Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem
Brandstiftungen in Steele und Kray halten Polizei in Atem
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/brandstiftungen-in-steele-und-kray-halten-polizei-in-atem-id6686429.html
2012-05-23 14:43
Polizei, Feuerwehr,Brandstiftung
Essen