Borbecker Judoka auf dem Treppchen

Borbeck..  Die Judoabteilung der DJK Eintracht Borbeck ist in Jubelstimmung. Gleich drei Borbecker Nachwuchsjudoka haben bei der Bezirksmeisterschaft die Qualifikation zu den Westdeutschen U18-Einzelmeisterschaften am Samstag, 14. Februar, in Herne geschafft.

Mike Trynczyk (bis 60 kg) setzte sich im ersten Kampf mit Ippon gegen den gesetzten Peer Radtke vom 1. JC Mönchengladbach durch. Im Anschluss traf der Borbecker auf Alexander Feinen vom JC 71 Düsseldorf und kämpfte sich durch eine Waz-ari-Wertung ins Halbfinale. Auch dort behielt Trynczyk durch Ippon die Oberhand. Erst im Finale konnte der Borbecker dann durch Marc Smolny (PSV Essen) gestoppt werden.

Michelle Löber (bis 70 kg) konnte nach einer Niederlage im ersten Kampf in der Trostrunde dreimal punkten und den dritten Rang erreichen.

Jule Orzol (bis 48 kg) erreichte ohne Sieg den vierten Platz und holte damit ebenfalls die Qualifikation zu den Westdeutschen Einzelmeisterschaften. Raphael Bohnenkamp dagegen verlor in der Gewichtsklasse bis 55 kg zweimal und schied vorzeitig aus.