Borbecker Gymnasiasten tauschen sich mit Niederländern aus

Borbeck..  18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun des Borbecker Gymnasiums erlebten ereignisreiche mit ihren niederländischen Partnern. Das Dendron-College in Horst an der Maas, etwa 15 Kilometer nördlich von Venlo, ist schon seit 20 Jahren Austauschpartner des Gymnasiums Borbeck. Schon von den Gebäuden her ist es beeindruckend: Ende der 90er Jahre erbaut, sieht es einer amerikanischen High-School, wie man sie von Filmen kennt, sehr ähnlich. Von den über 2400 Schülern kommen die meisten mit dem Rad zur Schule…. Entsprechende Ausmaße hat der Fahrradkeller.

Auf dem Programm der Borbecker standen neben den Besuchen von Horst und Maastricht auch Sport- und Spielangebote, die aus Fremden schnell Freunde werden ließen. Nachhaltigen Eindruck hat auch der Besuch des deutschen Soldatenfriedhofes in Ysselsteyn hinterlassen, auf dem mehr als 32000 deutsche Soldaten ihre letzte Ruhestätte fanden. Unübersehbare Reihen mit Grabkreuzen erinnern mahnend daran, Frieden zu schließen und zu erhalten.

Beim Gegenbesuch in Borbeck gefiel den Niederländern besonders der Besuch im Bergbaumuseum Bochum. Im Schaubergwerk kann man nachvollziehen, wie die schwere Arbeit unter Tage vonstatten ging. Großen Anklang fand der Morgen im Unperfekthaus. Mehrere Künstlerinnen und Künstler waren in ihren Ateliers tätig, ließen sich über die Schulter gucken und beantworteten Fragen. Von der Dachterrasse aus bot sich ein interessanter Blick auf Essens City.

Hip-Hop, Fußball und Spiele gab es natürlich auch in Borbeck.