Das aktuelle Wetter Essen 19°C
Gewalt

Bluttat in Borbeck: Mutmaßlicher Messerstecher ruft Polizei

03.03.2016 | 12:30 Uhr
Ein 52-Jähriger wurde am Donnerstagmorgen in Essen-Borbeck niedergestochen. Er starb am Vormittag im Krankenhaus.Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Essen/Oberhausen.  Mit mehreren Messerstichen hat ein 24 Jahre alter Mann am Donnerstagmorgen einen 52-Jährigen in Essen-Borbeck lebensgefährlich verletzt. Am Vormittag erlag der Essener seinen Verletzungen.

Die Ermittler der Mordkommission konnten am Donnerstag nur noch den Tatverdächtigen vernehmen, der um kurz vor 7 Uhr offenbar selbst die Polizei angerufen hatte. Es spricht viel dafür, dass dieser 24 Jahre alte Oberhausener der Mann ist, der am Morgen in Borbeck mehrmals wuchtig auf einen 52-Jährigen eingestochen hat. Das Opfer, ein Essener, ist tot.  Der mutmaßliche Messerstecher ließ sich wenige Minuten nach dem Anruf unter 110 widerstandslos am Tatort festnehmen.

Pistole auf dem Beifahrersitz

Der 52-Jährige lag zu diesem Zeitpunkt noch stark blutend vor einem Eingang des Wohnblocks an der Straße Walmanger, unter den vielen Klingelschildern und Briefkästen neben der Haustür. Kurz darauf mussten Sanitäter und ein Notarzt den Essener wiederbeleben. Zwei, drei Stunden später aber hatten die Ärzte den Kampf um sein Leben verloren.

Die Ermittler hielten sich am Donnerstag bis zum Abend bedeckt. Gar keine Angaben machten sie zur Vernehmung des unverletzt gebliebenen Verdächtigen. Polizeisprecher Peter Elke sagte aber: „Wir prüfen auch, ob es noch weitere Beteiligte gibt.“

Bei der Spurensicherung stellten seine Kollegen einen schwarzen Mercedes mit Oberhausener Kennzeichen sicher, mit dem der 24-Jährige unterwegs gewesen sein soll. Auf dem Beifahrersitz lag eine Pistole.  „Wir haben mehrere Waffen sichergestellt, möglicherweise auch die Tatwaffe“, so Elke. Er spricht von einer „wohl zufälligen Begegnung“ der Männer. Verwandt sind sie jedenfalls nicht, auch das erklärte der Polizeisprecher den ganzen Tag über Journalisten, die einen Konflikt unter kriminellen Clans vermuten: „Dafür gibt es keine Anzeichen.“ Zudem haben beide Männer „keinen  Migrationshintergrund“.

In der Nachbarschaft in Borbeck meldeten sich mehrere Zeugen bei den Ermittlern, die weiterhin um Hinweise bitten (0201/829-0). Nachbarn berichteten Reportern von einem lauten Streit vor dem siebenstöckigen Haus – und dass die Männer einen Bewohner häufig besucht haben sollen. Auch dazu aber sagen die Kommissare noch nichts.

Mann (52) in Essen niedergestochen

Philipp Wahl

Funktionen
Fotos und Videos
Besuch bei der Feuerwehr
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Nord-Open-Air
Bildgalerie
Festival
Besuch beim GOP Essen
Bildgalerie
Sommeraktion
article
11617701
Bluttat in Borbeck: Mutmaßlicher Messerstecher ruft Polizei
Bluttat in Borbeck: Mutmaßlicher Messerstecher ruft Polizei
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/bluttat-in-borbeck-mutmasslicher-messerstecher-ruft-polizei-id11617701.html
2016-03-03 12:30
Messerstecherei,Messerattacke,Messerangriff,Walmanger,Borbeck,Essen,Messer
Essen