Blitzeinbruch bei Juwelier – Vermummter zerschlägt Scheibe

Die Polizei Essen fahndet nach Tätern, die einen Blitzeinbruch auf ein Juweliergeschäft verübten.
Die Polizei Essen fahndet nach Tätern, die einen Blitzeinbruch auf ein Juweliergeschäft verübten.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vor Passanten und Angestellten hat ein Vermummter die Schaufensterscheibe eines Goldankaufs an der Hindenburgstraße in Essen zerschlagen.

Essen.. Blitzeinbruch bei einem Juwelier in Essen: Vermummte haben am späten Dienstagnachmittag ein Goldankauf-Geschäft an der Hindenburgstraße, in der Nähe der Vereinstraße, attackiert. Wie die Polizei mitteilte, stoppte gegen 17.50 Uhr ein silberfarbener Nissan Note vor dem Geschäft, der maskierte Beifahrer stieg aus und zerschlug mit einem schweren Werkzeug das Schaufenster.

Vor den Augen von Passanten und Angestellten griff der Täter durch die Öffnung, die er in das Schaufenster geschlagen hatte, und raffte den Schmuck zusammen. Dann ging er zum wartenden Wagen zurück. Das Auto fuhr mit normaler Geschwindigkeit in Richtung Berliner Platz.

Die Polizei startete sofort eine Fahndung nach den Tätern und dem Fluchtwagen, dessen Kennzeichen laut Polizei mit den Buchstaben „E-PH“ begann. Die Beamten entdeckten das Auto, bei dem sich herausstellte, dass es gestohlen worden war. Das Fluchtfahrzeug stand im Bereich der Kibbelstraße/ III. Hagen an der Hauptstelle der Sparkasse Essen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun, ob die Täter dort in ein weiteres Fahrzeug umstiegen. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise. Die Polizei Essen ist unter der Telefonnummer 0201-8290 erreichbar.