Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Geschwindigkeitsmessung

Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell

04.07.2012 | 10:03 Uhr
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
Am Tag des Blitz-Marathon maß die Polizei in Essen auch in Dellwig die Geschwindigkeit der Autofahrer

Essen.   Die Polizei in Essen zieht eine Bilanz des 24-stündigen Blitz-Marathons gezogen: 16597 Fahrzeuge wurden kontrolliert, 534 waren zu schnell unterwegs. Das entspricht drei Prozent aller kontrollierten Fahrer. Die Quote sank gegenüber dem letzten Blitz-Marathon um einen Prozentpunkt.

Die Polizei hat um 6 Uhr den 24-stündigen Blitzmarathon beendet und Bilanz gezogen. 16597 Fahrzeuge wurden kontrolliert, 534 davon wurden mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Damit waren trotz der massiven Medienkampagne im Vorfeld immer noch drei Prozent der kontrollierten Fahrzeuge zu schnell. Beim ersten Blitzmarathon im Februar hatte die Quote der Tempoüberschreitungen bei vier Prozent gelegen.



Kommentare
04.07.2012
12:22
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
von moin-moin | #2

Diese Alibi-Aktion ist doch vollkommen überflüssig!
Angekündigt fahren die meisten Autofahrer nach Vorschrift, danach wieder wie bekannt.
Man sollte darüberhinaus die schon schwach besetzte Polizei aus der Standortüberwachung herausziehen für wichtigere Aufgaben!
Hier ist vordergründig zu nennen, die persönliche Sicherung der Bürger! Man traut sich doch kaum noch abends außer Haus, über die täglich verbreiteten Meldungen von Überfällen, Raub und Totschlag!
Hier muß die Polizei sichtbarer werden und zwar viel mehr mit Privatstreifen!!! Nur so, und nicht mit auffälligen Polizeiwagen, kann man dieser sich gefährlich entwickelnden
Szene Einhalt gebieten!
Paralell muß die Polizei dazu mit größeren Rechten versehen werden und unsere Richter viel schärfer durchgreifen!!!

04.07.2012
11:16
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
von skywalker76 | #1

Die Polizei sollte lieber Verbrecher aus Osteuropa jagen,da gibt nämlich sehr viele davon in NRW anstatt immer die Deutschen Autofahrer abzuzocken.

Aus dem Ressort
Offener Tankdeckel entlarvt gesuchten Pkw-Dieb in Essen
Kriminalität
Eine Streifenwagenbesatzung in Essen bemerkt einen Renault mit offener Tankklappe. Ganz Freund und Helfer fahren sie dem Fahrer hinterher, um ihn zu warnen. Doch dieser und sein Beifahrer nehmen reißaus, werden aber gefasst. Der Renault war gestohlen und der Fahrer wurde mit Haftbefehl gesucht.
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
„Jubilissimo“ in Essen mit 4500 Zinnpfeifen
Philharmonie
Die Kuhn-Orgel in der Philharmonie mit 60 Registern und 4502 silbern blinkenden Zinnpfeifen wird zehn Jahre alt. Renommierte Organisten, darunter auch Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck gestalten das Jubiläums-Programm. Der Reigen beginnt mit einem Konzert am 27. September.
Markt am Nachmittag ist einen Versuch wert
Markt
Während die Kunden und Händler auf der Margarethenhöhe das neue Konzept angenommen haben, ist das Experiment in Bredeney schon nach zwei Wochen gescheitert. In Frohnhausen sei man auf einem guten Weg, finden die Verantwortlichen.
Warum ein Ex-Häftling in seine alte Stasi-Zelle zurückkehrt
DDR
Drei Monate saß Peter Keup Anfang der 1980er Jahre in der Isolationshaft der Staatssicherheit in der DDR, danach zehn Monate im Gefängnis in Cottbus. Er wurde festgenommen, als er versuchte, über die Grenze zur Tschechoslowakei zu flüchten. Bald kehrt er in das Stasi-Gefängnis zurück.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
Funke-Mitarbeiter beim Teamcup
Bildgalerie
Fußball
Krayer Serie geht weiter
Bildgalerie
Regionalliga
Margarethenhöhe und Grugapark
Bildgalerie
Luftbilder