Das aktuelle Wetter Essen 24°C
Geschwindigkeitsmessung

Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell

04.07.2012 | 10:03 Uhr
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
Am Tag des Blitz-Marathon maß die Polizei in Essen auch in Dellwig die Geschwindigkeit der Autofahrer

Essen.   Die Polizei in Essen zieht eine Bilanz des 24-stündigen Blitz-Marathons gezogen: 16597 Fahrzeuge wurden kontrolliert, 534 waren zu schnell unterwegs. Das entspricht drei Prozent aller kontrollierten Fahrer. Die Quote sank gegenüber dem letzten Blitz-Marathon um einen Prozentpunkt.

Die Polizei hat um 6 Uhr den 24-stündigen Blitzmarathon beendet und Bilanz gezogen. 16597 Fahrzeuge wurden kontrolliert, 534 davon wurden mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Damit waren trotz der massiven Medienkampagne im Vorfeld immer noch drei Prozent der kontrollierten Fahrzeuge zu schnell. Beim ersten Blitzmarathon im Februar hatte die Quote der Tempoüberschreitungen bei vier Prozent gelegen.


Kommentare
04.07.2012
12:22
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
von moin-moin | #2

Diese Alibi-Aktion ist doch vollkommen überflüssig!
Angekündigt fahren die meisten Autofahrer nach Vorschrift, danach wieder wie bekannt.
Man sollte darüberhinaus die schon schwach besetzte Polizei aus der Standortüberwachung herausziehen für wichtigere Aufgaben!
Hier ist vordergründig zu nennen, die persönliche Sicherung der Bürger! Man traut sich doch kaum noch abends außer Haus, über die täglich verbreiteten Meldungen von Überfällen, Raub und Totschlag!
Hier muß die Polizei sichtbarer werden und zwar viel mehr mit Privatstreifen!!! Nur so, und nicht mit auffälligen Polizeiwagen, kann man dieser sich gefährlich entwickelnden
Szene Einhalt gebieten!
Paralell muß die Polizei dazu mit größeren Rechten versehen werden und unsere Richter viel schärfer durchgreifen!!!

04.07.2012
11:16
Blitz-Marathon in Essen - immer noch drei Prozent der Autofahrer fuhren zu schnell
von skywalker76 | #1

Die Polizei sollte lieber Verbrecher aus Osteuropa jagen,da gibt nämlich sehr viele davon in NRW anstatt immer die Deutschen Autofahrer abzuzocken.

Aus dem Ressort
Unter der alten Oase in Essen liegt ein Schacht
Bergschäden
Die Stadt hat das beliebte Spaßbad an der Nöggerathstraße abreißen lassen. Bevor es an die Vermarktung des attraktiven Grundstücks geht, muss ein alter Schacht der Zeche Hagenbeck gefunden und saniert werden. Unterdessen schreitet die Verfüllung des Problemschachtes der Zeche Gewalt in Überruhr...
Die Willkommenskultur gilt nicht für Antisemiten
Kommentar
Die Vorgänge vom 18. Juli auf dem Willy-Brandt-Platz sind ein Einschnitt. Sie haben für jeden sichtbar gezeigt, wie sehr die migrantischen Milieus auch in Essen von judenfeindlicher Barbarei durchdrungen sind.
Asamoah und die Klinik-Clowns für kranke Kinder
Spende
Bürger, Firmen, Vereine: 200 Förderer spendeten für deutsche WM-Tore. 54 500 Euro gehen an die Clowns der Uniklinik Essen.
Nachbarn fühlen sich von Nackten auf der Straße belästigt
Polizei
Nackt-Alarm für die Polizei in Essen: Die Beamten wurden von Anwohnern der Altenessener Straße gerufen, weil fünf Personen splitterfasernackt auf der Straße herumliefen. Die Gemüter waren so erhitzt, dass es zum handfesten Streit kam.
Mit Baseballschläger auf Raucher vor der Kneipe eingeprügelt
Prozess
Die lachenden Raucher vor der Kneipe störten den 23-Jährigen, der um den Schlaf seines zwei Monate alten Sohnes fürchtete. Da bewaffnete er sich mit einem Baseballschläger und prügelte auf sie ein. Weil sein Kumpel mit einem Messer zugestochen haben soll, geht es vor Gericht um versuchten Totschlag.
Umfrage
Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

 
Fotos und Videos
Harter Auftakt
Bildgalerie
Nord Open Air
Schwitzen in der Aluhütte
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten.
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Tief hinab ins Pumpwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten