Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Auseinandersetzung

Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus

26.05.2011 | 12:55 Uhr
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
Foto: Ingo Otto

Essen. Bei einer Messerstecherei zwischen zwei Jugendlichen ist 16-Jähriger verletzt worden. Ein 15-Jähriger hatte ihn mit einem Messer angegriffen. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen den beiden im Sportunterricht.

Am Mittwoch Nachmittag gegen 17 Uhr wurden bei einer Messerstecherei auf der Meistersinger Straße zwei Jugendliche verletzt. Vor der Auseinandersetzung waren der 15-jährige Täter und das 16-jährige Opfer im Sportunterricht aneinander geraten. Danach forderte der 15-Jährige seinen Widersacher am Nachmittag zu einem Boxkampf auf, bei dem auch weitere Jugendliche anwesend waren.

Täter stellte sich

Erst schlugen sich die beiden Jugendlichen mit Fäusten, dann zog der 15-Jährige plötzlich ein Messer und stach auf den 16-Jährigen und auf dessen 15-jährigen Freund ein. Die beiden Verletzten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der 15-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, der 16-Jährige verblieb stationär. Der jugendliche Täter stellte sich, im Beisein seiner Mutter, der Polizei.

DerWesten



Kommentare
27.05.2011
22:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.05.2011
11:47
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von BorbeckerBefreiungsFront | #4

Die Meistersinger Straße ist ja gar nicht in Altendorf. Mein Weltbild droht zusammenzubrechen.
Aber mit einem Messer zur Schule zu gehen, dass ist schon was. Gut, dass das sonst keiner kontrolliert, sonst wäre hier was los.

27.05.2011
11:31
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Schmierfinken | #3

Ich denke, bei einem 15jährigen ist vor allen Dingen erstmal die elterliche Erziehung schiefgelaufen, daran ist Justiz und Politik nicht unmittelbar beteiligt.

26.05.2011
18:00
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.05.2011
15:17
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Rollstuhlfahrer | #1

Ich frage mich, wie soll man dieses Problem angehen, welches uns m.E. die Politik der Alt-68-er eingebrockt haben. Eine Politik, eine Justiz die heute nicht den Mutaufbringt, die Fehler der Vergangenheit zuzugeben. Und es war und ist ein Fehler wenn keine Grenzen eineindeutig aufgezeigt werden. Nur dazu müssen auch die Probleme offen ausgesprochen werden. Und das nicht erst im Gerichtssaal. Siehe Plädoyer der Staatsanwaltschaft Essen zur Messerstecherei im AlleeCenter !

Aus dem Ressort
Radfahrerin schwer verletzt – Polizei Essen sucht Zeugen
Unfall
Eine Radfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Essen-Rüttenscheid schwer verletzt. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß die 54-jährige Frau mit dem Wagen eines Autofahrers (67) zusammen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten um Zeugenhinweise.
Fahrerin (75) gerät aus ungeklärter Ursache in Gegenverkehr
Unfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Straße Lelei in Essen-Heisingen. Dort geriet eine 75-jährige Fahrerin mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, drei mussten ins Krankenhaus.
Sparzwang - wie die Polizei in Essen ihre Fahrzeuge einspart
Polizei
Reserve gestrichen, Zweiräder reduziert, Pkw-Ausleihe statt fest zugeordnete Wagen: Der Fuhrpark des Essener Präsidiums ist neu aufgestellt. Bis Ende 2015 müssen insgesamt 91 Fahrzeuge weg - 23 stehen aus. „Schief gelaufen ist nichts“, sagt die Polizei, aber auch: „Die schwierigste Phase beginnt.“
Erneut Stillstand bei der S6 - stundenlang Personen im Gleis
Bahn
Fahrgäste der S6 zwischen Essen und Düsseldorf müssen sich diese Woche wieder in Geduld üben: Störungen und Ausfälle verursachten allerdings diesmal nicht die alten Loks oder Weichenstörungen. Am Montag- und Dienstagabend waren stundenlang "Personen im Gleis".
Opfer wehrt sich – Räuber sticht mit Spritze ins Gesicht
Raub
Ein unbekannter Räuber stach am Montag in Essen-Altendorf seinem Opfer mit einer Spritze in die Wange. Das 21-jährige Opfer hatte versucht, sich gegen den Täter zu wehren, als es zu der Gewalttat kam. Der Täter konnte ohne Beute flüchten. Jetzt sucht die Polizei Essen nach Zeugen der Tat.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
330 Kilo Heroin entdeckt
Bildgalerie
Drogen-Ermittlung
Rettungswagen und Tram kollidieren
Bildgalerie
Verkehrsunfall
Essener Villa in Flammen
Bildgalerie
Feuer
Polizei stellt Schmuck sicher
Bildgalerie
Diebesgut