Das aktuelle Wetter Essen 1°C
Auseinandersetzung

Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus

26.05.2011 | 12:55 Uhr
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
Foto: Ingo Otto

Essen. Bei einer Messerstecherei zwischen zwei Jugendlichen ist 16-Jähriger verletzt worden. Ein 15-Jähriger hatte ihn mit einem Messer angegriffen. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen den beiden im Sportunterricht.

Am Mittwoch Nachmittag gegen 17 Uhr wurden bei einer Messerstecherei auf der Meistersinger Straße zwei Jugendliche verletzt. Vor der Auseinandersetzung waren der 15-jährige Täter und das 16-jährige Opfer im Sportunterricht aneinander geraten. Danach forderte der 15-Jährige seinen Widersacher am Nachmittag zu einem Boxkampf auf, bei dem auch weitere Jugendliche anwesend waren.

Täter stellte sich

Erst schlugen sich die beiden Jugendlichen mit Fäusten, dann zog der 15-Jährige plötzlich ein Messer und stach auf den 16-Jährigen und auf dessen 15-jährigen Freund ein. Die beiden Verletzten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der 15-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, der 16-Jährige verblieb stationär. Der jugendliche Täter stellte sich, im Beisein seiner Mutter, der Polizei.

DerWesten



Kommentare
27.05.2011
22:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.05.2011
11:47
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von BorbeckerBefreiungsFront | #4

Die Meistersinger Straße ist ja gar nicht in Altendorf. Mein Weltbild droht zusammenzubrechen.
Aber mit einem Messer zur Schule zu gehen, dass ist schon was. Gut, dass das sonst keiner kontrolliert, sonst wäre hier was los.

27.05.2011
11:31
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Schmierfinken | #3

Ich denke, bei einem 15jährigen ist vor allen Dingen erstmal die elterliche Erziehung schiefgelaufen, daran ist Justiz und Politik nicht unmittelbar beteiligt.

26.05.2011
18:00
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.05.2011
15:17
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Rollstuhlfahrer | #1

Ich frage mich, wie soll man dieses Problem angehen, welches uns m.E. die Politik der Alt-68-er eingebrockt haben. Eine Politik, eine Justiz die heute nicht den Mutaufbringt, die Fehler der Vergangenheit zuzugeben. Und es war und ist ein Fehler wenn keine Grenzen eineindeutig aufgezeigt werden. Nur dazu müssen auch die Probleme offen ausgesprochen werden. Und das nicht erst im Gerichtssaal. Siehe Plädoyer der Staatsanwaltschaft Essen zur Messerstecherei im AlleeCenter !

Aus dem Ressort
Unfälle auf A 43 und A 40 sorgen für Staus im Ruhrgebiet
Autobahnpolizei
Zwei Unfälle auf der A 43 und der A 40 auf Bochumer Stadtgebiet haben am Freitagnachmittag für lange Staus im Ruhrgebiet gesorgt. Auf der A 43 fuhr ein Laster in ein Stauende, das der Fahrer offenbar zu spät bemerkt hatte. Eine Autofahrerin erlitt bei der folgenden Kollision schwerste Verletzungen.
Bundespolizisten finden vermisste 15-Jährige im Hauptbahnhof
Flucht
Bundespolizisten haben eine 15-Jährige am Essener Hauptbahnhof gefunden, die zuvor aus einer Jugendschutzeinrichtung abgehauen war. Das das Mädchen unter dem Einfluss von Drogen stand und „völlig orientierungslos“ war, musste der Teenager in ein Krankenhaus gebracht werden.
Unfallflucht nach Crash vor dem Essener Polizeipräsidium
Unfallflucht
Vor der Tür des Essener Polizeipräsidiums hat es in der Nacht zu Donnerstag gekracht: Ein unbekannter Fahrer kam offenbar von der Fahrbahn ab, durchschlug einen Begrenzungszaun und prallte gegen den Mast einer Straßenlaterne. Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer. Die Polizei sucht nun Zeugen.
Mann zeigt Courage und wird im Hauptbahnhof geschlagen
Bundespolizei
Ein 46-jähriger Mann aus Gelsenkirchen griff laut Bundespolizei am Donnerstagabend im Essener Hauptbahnhof in einen Streit zwischen Eheleuten ein. Daraufhin schlug ihn der Ehemann ins Gesicht. Der Gelsenkirchener erlitt eine blutende Platzwunde. Nun läuft ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.
Kripo ermittelt nach Brand in verlassener Hütte in Essen
Feuer
In einer verlassenen Hütte auf einem Gartengrundstück am Bahndamm in Essen-Frohnhausen brannte es am Donnerstagnachmittag. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist bislang noch unklar. Die Beamten des Kriminalkommissariats 11 der Polizei Essen ermitteln nun zur Brandursache.
Umfrage
Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

 
Fotos und Videos
Vermüllte Problemhäuser
Bildgalerie
Verwahrlosung
330 Kilo Heroin entdeckt
Bildgalerie
Drogen-Ermittlung
Rettungswagen und Tram kollidieren
Bildgalerie
Verkehrsunfall