Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Auseinandersetzung

Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus

26.05.2011 | 12:55 Uhr
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
Foto: Ingo Otto

Essen. Bei einer Messerstecherei zwischen zwei Jugendlichen ist 16-Jähriger verletzt worden. Ein 15-Jähriger hatte ihn mit einem Messer angegriffen. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen den beiden im Sportunterricht.

Am Mittwoch Nachmittag gegen 17 Uhr wurden bei einer Messerstecherei auf der Meistersinger Straße zwei Jugendliche verletzt. Vor der Auseinandersetzung waren der 15-jährige Täter und das 16-jährige Opfer im Sportunterricht aneinander geraten. Danach forderte der 15-Jährige seinen Widersacher am Nachmittag zu einem Boxkampf auf, bei dem auch weitere Jugendliche anwesend waren.

Täter stellte sich

Erst schlugen sich die beiden Jugendlichen mit Fäusten, dann zog der 15-Jährige plötzlich ein Messer und stach auf den 16-Jährigen und auf dessen 15-jährigen Freund ein. Die beiden Verletzten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der 15-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, der 16-Jährige verblieb stationär. Der jugendliche Täter stellte sich, im Beisein seiner Mutter, der Polizei.

DerWesten



Kommentare
27.05.2011
22:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.05.2011
11:47
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von BorbeckerBefreiungsFront | #4

Die Meistersinger Straße ist ja gar nicht in Altendorf. Mein Weltbild droht zusammenzubrechen.
Aber mit einem Messer zur Schule zu gehen, dass ist schon was. Gut, dass das sonst keiner kontrolliert, sonst wäre hier was los.

27.05.2011
11:31
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Schmierfinken | #3

Ich denke, bei einem 15jährigen ist vor allen Dingen erstmal die elterliche Erziehung schiefgelaufen, daran ist Justiz und Politik nicht unmittelbar beteiligt.

26.05.2011
18:00
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.05.2011
15:17
Messerstecherei zwischen Jugendlichen endet für das Opfer im Krankenhaus
von Rollstuhlfahrer | #1

Ich frage mich, wie soll man dieses Problem angehen, welches uns m.E. die Politik der Alt-68-er eingebrockt haben. Eine Politik, eine Justiz die heute nicht den Mutaufbringt, die Fehler der Vergangenheit zuzugeben. Und es war und ist ein Fehler wenn keine Grenzen eineindeutig aufgezeigt werden. Nur dazu müssen auch die Probleme offen ausgesprochen werden. Und das nicht erst im Gerichtssaal. Siehe Plädoyer der Staatsanwaltschaft Essen zur Messerstecherei im AlleeCenter !

Aus dem Ressort
Unbekannte stürmen in Wohnung und machen es sich bequem
Hausfriedensbruch
Montagabend, 21 Uhr, an der Tür einer Wohnung im Essener Ostviertel klingelt es, zwei unbekannte Männer stürmen in die Wohnung und setzen sich einfach auf die Couch. Es ist ein kurioser Einsatz, zu dem die Polizisten gerufen werden. Die Lage spitzt sich zu, als ein Täter einen Beamten angreift.
Essener Autoknacker auf Beutezug landet vor dem Haftrichter
Autoknacker
Einen Autoknacker erwischte die Essener Polizei am Montagabend im Ostviertel – der Mann war gerade auf Beutezug, leuchtete mit einer Taschenlampe in Fahrzeuge auf einem Parkplatz. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei rief. Zuvor war der Mann schon in ein Auto eingebrochen.
Drei Verletzte nach einem Verkehrsunfall in Essen
Polizei
Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 17.10 Uhr kam es auf der Wuppertaler Straße/Ecke Frankenstraße in Rellinghausen zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt worden sind. Der Verkehr musste für circa zwei Stunden während der Unfallaufnahme abgeleitet werden.
Unbekannter raubt Handtasche – Zeuge holt sie zurück
Kriminalität
Ein Räuber hat am Montagmorgen in Essen-Kray vor einem Supermarkt einer 77-jährigen Frau die Handtasche entrissen. Die Seniorin schrie dem Täter nach und machte so einen Autofahrer aufmerksam. Der sprang aus seinem Wagen und sorgte dafür, dass der Räuber die Handtasche zurücklassen musste.
Gruppe attackierte Polizisten - Kinder als Schutzschild
Aufruhr
Polizisten wurden nach Altenessen-Nord gerufen, weil ein Sprinter-Fahrer mehrere rote Ampeln missachtet haben soll. Vor Ort, so meldet die Polizei, soll eine aggressive Gruppe von 20 Personen die Beamten angegriffen haben. Die Randalierer sollen Kleinkinder als Schutzschild missbraucht haben.
Umfrage
Firmenlauf, Rü-Cup oder Sommernachtslauf in Überruhr: Wegen der Sturmfolgen erhalten viele Veranstaltungen in Essen keine Genehmigung und müssen abgesagt oder verschoben werden. Haben Sie Verständnis dafür?

Firmenlauf, Rü-Cup oder Sommernachtslauf in Überruhr: Wegen der Sturmfolgen erhalten viele Veranstaltungen in Essen keine Genehmigung und müssen abgesagt oder verschoben werden. Haben Sie Verständnis dafür?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Fotos und Videos
Baumarkt-Dach eingestürzt
Bildgalerie
Unwetter-Folgen
Hinter den Kulissen der Feuerwehr
Video
WAZ öffnet Pforten
Besuch bei der Feuerwehr Essen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten