Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Pyrotechnik

Essener Militariasammler hortet 300 Gewehre und Pistolen

19.08.2011 | 18:09 Uhr
Essener Militariasammler hortet 300 Gewehre und Pistolen
Der Waffennarr war nicht im Besitz von entsprechenden Berechtigungen. Foto: ddp

Essen. Die Polizei hat in einer Wohnung in Essen rund 300 Gewehre und Pistolen samt Munition sicher gestellt. Außerdem stießen die Beamten auf Pyrotechnik. Zum Abtransport musste eine Lkw der Feuerwehr eingesetzt werden. Der Mann ist offenbar Militariasammler.

Die Polizei hat am Donnerstag einen 45 Jahre alten Mann in seiner Wohnung im Mitzmannweg festgenommen. In allen Räumen der Mietwohnung, die der Mann mit seiner 81-jährigen Mutter bewohnt, stellten die Ermittler zirka 300 Gewehre und Pistolen samt zugehöriger Munition sicher, wovon nach Angaben der Polizei mindestens 40 Waffen „scharf “ und erlaubnispflichtig sind. Der Festgenommene ist nicht im Besitz von entsprechenden Berechtigungen.

Außerdem stellten die Beamten unterschiedliche Chemikalien sicher, deren Zusammensetzung zur Zeit untersucht wird. Auch der Keller war randvoll mit Feuerwerkskörpern jeglicher Art. Zum Abtransport der Pyrotechnik war ein LKW nötig, den die Feuerwehr zur Verfügung stellte.

Durch Zufall auf die Spur

Die Polizei kam dem Mann durch Zufall auf die Spur: Gegen 12 Uhr mittags hatte ein Zusteller die Hilferufe einer Frau gehört und die Polizei verständigt. Schnell war klar, dass die Schreie aus der Wohnung der 81-jährigen Mutter des Mannes kamen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste die Dame mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen wurde am Freitag Haftbefehl wegen Verstoßes gegen Waffen- und Sprengstoffgesetze erlassen. Der 45-Jährige war bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

DerWesten



Kommentare
25.08.2011
06:53
Essener Militariasammler hortet 300 Gewehre und Pistolen
von Vattaheinrich | #3

Ja was denn, in der heutigen Zeit, das dient dem reinen Selbstschutz - man weis ja nie,....:)

20.08.2011
01:32
Essener Militariasammler hortet 300 Gewehre und Pistolen
von Pyrexx | #2

Sehr qualifizierte Aussage von #1...bitte belegen sie mal diesen Schwachsinn...oder sie befinden sich grad in China, Mexiko, Südamerika, dann, glaube ich, trifft diese Aussage...aber hier...nö

20.08.2011
00:08
Essener Militariasammler hortet 300 Gewehre und Pistolen
von dasKollektiv | #1

Na und, zwei bewaffnete Polizisten sind wesentlich gefährlicher!

Aus dem Ressort
Polizei fasst Jugendbande – jüngster Räuber 13 Jahre alt
Jugendkriminalität
Die Essener Polizei hat eine fünfköpfige Jugendbande festgenommen. Das Quintett hatte am Mittwoch zwei Jugendliche im Stadtteil Frillendorf ausgeraubt. Das jüngste Mitglieder der Straßenräuber-Bande ist 13 Jahre alt. Ein Täter wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.
Vater stiftet seinen Sohn (7) zum Stehlen in dm-Filiale an
Hauptbahnhof
Ein Vater (30) hat seinen siebenjährigen Sohn zum Stehlen in die dm-Filiale im Essener Hauptbahnhof mitgenommen. Wie die Bundespolizei erklärte, soll der Mann die Sicherungsetiketten entfernt und das Kind dann die Waren eingesteckt haben. Dabei wurden sie jedoch von Zeugen beobachtet.
Diebe wollten Kaffee im Wert von rund 500 Euro stehlen
Diebstahl
Drei Diebe wollten am Mittwochabend in einem Supermarkt in Essen-Altenessen Kaffee im Wert von rund 500 Euro stehlen. Als eine Mitarbeiterin einen der Täter ansprach, flüchtete das Trio. Zeugen verfolgten einen 35-jährigen Mann, den die Polizei schließlich festnehmen konnte.
Melde-Kontrolle der Stadt Essen erregte Aufsehen
Kontrolle
Eine Melde-Kontrolle der Stadt Essen sorgte am Donnerstagmorgen für Aufsehen. Polizeistreifen und Rettungswagen standen an der Kreuzung von Gladbecker Straße und Hövelstraße. Die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes glichen Personalien von Anwohnern mit dem Melderegister ab.
Polizei Essen gab am Telefon Tipps zum Einbruchsschutz
Telefon-Aktion
Viele Fragen bei einer Telefonaktion zum Thema Einbruchschutz: Bürger wollen ihre Rechte als Mieter wissen – und welche Maßnahmen wirklich etwas bringen. Kriminalhauptkommissare erklärten ihnen mögliche Sicherheitstechniken für Türen und Fenster.
Umfrage
Zahlreiche Tierschützer, Parteien oder Hilfsorganisationen werben an Infoständen in der Fußgängerzone der Essener Innenstadt. Fühlen Sie sich dadurch gestört?

Zahlreiche Tierschützer, Parteien oder Hilfsorganisationen werben an Infoständen in der Fußgängerzone der Essener Innenstadt. Fühlen Sie sich dadurch gestört?

 
Fotos und Videos
Vermüllte Problemhäuser
Bildgalerie
Verwahrlosung
330 Kilo Heroin entdeckt
Bildgalerie
Drogen-Ermittlung
Rettungswagen und Tram kollidieren
Bildgalerie
Verkehrsunfall
Essener Villa in Flammen
Bildgalerie
Feuer