Bio-Fleischerei lehrt das Wursten

Kupferdreh/Bergerhausen..  Da die letzten Grillwurst-Workshops in der Bio-Fleischerei so begehrt waren, wursten Bernd Burchhardt und sein Team wieder am Samstag, 30. Mai (9 bis 11 Uhr und 11 bis 13 Uhr) mit allen Interessierten. In der Wurstküche der Rellinghauser Straße 288 werden Grillwurst, Bärlauchgriller, Nürnberger und Merguez in Bio-Qualität hergestellt. Workshops hat der Bio-Fleischer Burchhardt schon öfter angeboten, diesmal aber passend zur Saison.

Selbst Hand anlegen

Dazu wird von der richtigen Auswahl des Fleisches, Qualitätsunterschiede, Würzmethoden, Herstellungsprozess bis zur Abfüllung alles erklärt und gezeigt. Dabei können auch die Teilnehmer (soweit gewünscht) selbst Hand anlegen und mitmachen. Zudem kann jeder Teilnehmer auch direkt vor Ort eine frisch, selbst mit produzierte Grillwurst testen und essen. Natürlich gehört auch eine Betriebsbesichtigung mit Vorstellung und Philosophie der Bio-Fleischerei Burchhardt dazu.

In der Bio-Fleischerei Burchhardt unterliegt nicht nur das Fleisch (Schwein, Rind, Kalb, Lamm und Geflügel) sondern auch die gesamte Produktion von Wurst den gültigen Bio-Richtlinien. Das bedeutet, dass keinerlei Zusatzstoffe (Phosphate, Geschmacksverstärker, Emulgatoren, Farbstoffe oder ähnliches) verarbeitet werden.

Da es aus hygienischen Gründen nicht erlaubt ist, die selbst gefertigten Produkte im offiziellen Handel zu verkaufen, können die Teilnehmer die selbst hergestellten Wurstwaren mitnehmen. Diese werden anschließend auf alle Teilnehmer aufgeteilt. Burchhardt rechnet mit ca. 2,5 Kilogramm Wurst pro Teilnehmer, das sind ca. 30 Bio-Grillwürstchen (im Kostenbeitrag enthalten).

Abgebrüht

Die Merguez-Wurst kann direkt nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden. Die Brühwurstsorten (Grillwurst und Nürnberger) müssen erst gebrüht und durchgekühlt werden und können dann ab Montag abgeholt werden.