Das aktuelle Wetter Essen 9°C
Betriebsversammlung

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen

07.01.2013 | 08:00 Uhr
Wegen der Betriebsversammlung im Konzern Stadt am Dienstag gibt es im öffentlichen Nahverkehr in Essen voraussichtlich Beeinträchtigungen.Foto: Oliver Müller

Essen.   Die Versammlung der Beschäftigten im Konzern Stadt, bei der auch der Verdi-Chef Frank Bsirske spricht, bremst am Dienstag das öffentliche Leben zwischen neun und 15 Uhr. Viele Busse und Bahnen bleiben im Depot. Allein die Evag wird mit rund 1000 Kollegen zur Versammlung anrücken.

„Personalabbau und Finanzen im öffentlichen Dienst“ sind am kommenden Dienstag, 8. Januar, ab 10 Uhr bei der Konzernbeschäftigten-Versammlung in der Grugahalle Thema, zu der alle 18.000 Mitarbeiter der Stadt Essen und ihrer Tochtergesellschaften eingeladen sind. Es ist zu erwarten, dass es daher bis zum Nachmittag spürbare Beeinträchtigungen im öffentlichen Leben gibt – etwa bei der Müllabfuhr, bei Bussen und Bahnen, der öffentlichen Verwaltung und den Kindertagesstätten der Stadt.

Neben Oberbürgermeister Reinhard Paß sprechen Thorsten Urban, der dem Beschäftigtenrat für den Konzern Stadt vorsitzt, und Frank Bsirske, seines Zeichens Bundesvorsitzender der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Außerdem werden sich alle Betriebsrats-Vorsitzenden der einladenden Un­ternehmen sich „kurz“ zu Wort melden. „Sie müssen aus organisatorischen Gründen jeweils ihre Betriebsversammlung kurz eröffnen“, so Wolfgang Hausmann, Betriebsratschef der Essener Verkehrs-AG (Ev­ag), der mit „gut 1000 Kollegen“ zur Versammlung anrücken will.

Freie Fahrt für Senioren

Hausmann hofft auf große Resonanz bei den Beschäftigten im Konzern Stadt – obgleich viele noch im Urlaub seien oder im Schichtdienst arbeiten würden und die Versammlung in der Freizeit stattfindet. „Wir haben ja nichts gegen das Sparen“, hält der Betriebsratschef fest, „aber bitte mit Bedacht und nicht so, dass Gesellschaften in ih­rer Existenz bedroht werden und wir über Leistungseinschränkungen reden.“

Diese träfen vor allem die Bürger, denn an Sicherheit und Wartung könne schließlich nicht gespart werden. „Bei der Evag geht es dann schnell darum zu fragen: Wo sollen wir überhaupt noch fahren und wo sollen wir nicht.“ Auch für Thomas Altenbeck, Betriebsratsvorsitzender der Entsorgungsbetriebe (Ebe), „wird es Zeit, endlich mal über den Personalabbau und Finanzen im öffentlichen Dienst zu reden“.

Bleibt die Frage, ob es bei der Versammlung dazu kommt: Geplant ist nur, eine gemeinsame Resolution zu verabschieden. Eine Aussprache ist ausdrücklich nicht vorgesehen.

  1. Seite 1: Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
    Seite 2: Die NRZ hat alle bekannten Einschränkungen zusammengefasst

1 | 2



Kommentare
10.01.2013
10:01
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von dcberger | #9

Wer dort teilgenommen hat weiß, es war eine orgarnisierte Wahlveranstaltung der SPD gemeinsam mit Verdi auf Kosten der doch so armen Stadt Essen. Zwangsurlaub über die Weihnachtstage biis ins neue Jahr und danndort das Geld der Bürger zum Fenster hinauswerfen! Erst sollte ja nicht gezahlt werden, dann entschloss man sich aber um die Hall zu füllen doch Löhne und Gehälter weiter zu zahlen - einfach dreist ud unverschämt!
Was die Urlaubsregelung betrifft, ein Teil der Mitarbeiter geht in den Krankenstand um seine Urlaubstage nicht zu verlieren, natürlcu vor Zwangsurlaubsbeginn und noch ein bisschen länger, geht ja gut. Die Stadt spart zusätzlich - Ironie aus- !
Wer sich auskennt weiß alles nur buchhalterische Zahlentrickserei, weiter so Herr Paß!

08.01.2013
08:36
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von eimerweise | #8

Es darf bezweifelt werden, daß das Versammeln tausender Mitarbeiter der Stadt Essen in der Grugahalle während der Dienstzeit notwendig ist.


1 Antwort
Und -
von eimerweise | #8-1

der Beweis wurde erbracht:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/dabei-sein-ist-alles-id7461974.html

07.01.2013
21:00
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von scouti | #7

Das ist dann schon mal der Vorgeschmack wenn die (Dienst-) Leistungen im öffentlichen Dienst nicht nur für wenige Stunden einer Personalversammlung, sondern dauerhaft eingeschränkt werden (müssen).

07.01.2013
16:42
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von Westwind | #6

Vielleicht ist das eine Gelegenheit, Bus- und Straßenbahnfahrerinnen und -fahrern unmissverständlich zu erklären, dass das Handy während der Fahrt ablenkt und damit nicht hantiert wird. Gilt laut StVO für ALLE Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer. AUCH für EVAG-Personale. Oder reichen die Unfälle mit Verletzten und enormen Sachschäden nicht, müssen erst Tote zu beklagen sein, ehe die Marotte aufhört !?

1 Antwort
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von chevyg10 | #6-1

ihr Kommentar hat mit dem Artikel nicht im entferntesten was zu tun.
Also erstmal richtig lesen.

07.01.2013
14:09
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von meinemeinung47 | #5

„Personalabbau und Finanzen im öffentlichen Dienst“ ist das Thema!
Ob da wohl auch Führungspositionen mit gemeint sind?

07.01.2013
13:35
@DerWesten
von Altenessener | #4

Danke, dass Sie darüber berichten - in Bahnen und Bahnhöfen ist bisher nichts dazu aufgetaucht.

07.01.2013
13:32
Hoffentlich wird auf der Betriebsversammlung...
von TreuerLeser | #3

...nicht nur über die „große politische Weltlage als solche“ gesprochen, die Einkommenssituation in Deutschland im Vergleich zu Brunei und die mangelnden Möglichkeiten für Aufstocker und Hartz IV-Empfänger, einen Urlaub in der Südsee zu verbringen.

Für die Hervorhebung all dieser Punkte spricht die Teilnahme des ver.di-Vorsitzenden Bsirske.

Da aber hier schon die EVAG erwähnt wird, sollten auch die zahlreichen Probleme dort thematisiert werden. Berichte über Unfälle aus Unachtsamkeit, nicht mitgenommene Schüler und ähnliche Sachverhalte waren in letzter Zeit in DERWESTEN zu finden.

Man kann sie leicht als zwangsläufige Ereignisse bei „ausgedünnten Restbelegschaften“ ansehen.

Zugleich scheint aber auch der Service-Gedanke nicht bei allen Mitarbeitern immer im Mittelpunkt zu stehen.

Dies sollte man m. E. auch ansprechen.

4 Antworten
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von chevyg10 | #3-1

Thema verfehlt, setzen, sechs.

Das ist eine Betriebsversammlung des Konzerns Stadt, d.h. aller städtischen
Beschäftigten und nicht nur der EVAG.
Es geht um die Einsparpläne der Stadt, was zwangsläufig zu Personaleinsparungen führen wird.
Also mecker nicht und sei froh, das überhaupt noch was fährt

chevyg10 | #3-1 - Danke für Ihre Benotung.
von TreuerLeser | #3-2

Auch wenn ich sie nicht gut - aber auch nicht angemessen - fand. Gesessen habe ich übrigens schon.

Daß es nicht nur die EVAG betrifft, ist mir klar. Daß bei dem Thema „Personalabbau und Finanzen im öffentlichen Dienst“ m. E. eher nur allgemeine Plattitüden zur Sprache kommen, aber leider auch.

Denn woraus beziehen Sie bei diesen hochkarätigen Referenten und bei obigem Titel den Glauben, es ginge um Details der Stadt Essen?

Und wenn es erfreulicherweise so wäre, sollte ein Arbeitgeber (Herr Paß und ggfs. die Vorstände der städtischen Gesellschaften) schon alle Themen ansprechen, die das Unternehmen und seine Mitarbeiter "bedrücken" müßten.

So jedenfalls kenne ich Betriebs-/Personalversammlungen.

Ansonsten sind sie nur "Beweihräucherungs- und Alibi-Veranstaltungen" der Funktionäre und tatsächlich nicht die Einschränkungen wert, die sie verursachen.

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von chevyg10 | #3-3

Als ein Beschäftigter des Konzernes Stadt weiß ich nun mal ein wenig mehr über diese Veranstaltung und es interessiert mich halt im Moment mehr, was mit meinem Arbeitsplatz passiert als irgendeine Verspätung oder ähnliches.
Sollte die Stadt so einsparen, wie angedacht, dann fährt in Essen nur noch alle Stunde eine Bahn bzw. ein Bus.
Auch Streckenstillegungen wie in MH könnten aufgrund des fehlenden Geldes geschehen.
Aber der Bund muß ja unser Steuergeld in Pleiteländer pumpen, statt zu Hause mal was zu investieren

chevyg10 - #3-3 - Hoffentlich werden Sie hinsichtlich des Wunsches im letzten Satz…
von TreuerLeser | #3-4

…von den Gewerkschaftsvertretern nicht enttäuscht.

Im Internet finden sich auf DGB-Seiten solche Statements:

„Der DGB Kreisverband Krefeld fordert die politisch Verantwortlichen in Deutschland und Europa auf, Griechenland sofort mit umfassenden Finanzhilfen zu unterstützen.“

„Die fragwürdigen Klischees und Vorurteile über die Finanzkrise und ihre Bewältigung nimmt der DGB anhand der griechischen Situation aufs Korn: Auf acht Motivkarten setzt er sich mit Unterstellungen wie „Die Griechen sind faul“ oder „Wir Deutschen zahlen die Zeche für Griechenland“ auseinander und liefert Argumente zum besseren Verständnis der sozialen Lage.“

Auf den Kärtchen des BGB Berlin/Brandenburg finden sich dann Thesen wie diese:

„Die Kredite für Griechenland machen Deutschland nicht ärmer.“

„Vor der Krise war der griechische Staat eher schwach. Seine Ausgaben für Schulen, Polizei, Straßen usw. betrugen 2006 nur 43 % der griechischen Wirtschaftsleistung.

Das war weniger als in Deutschland…“



07.01.2013
12:54
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von BorbeckerBefreiungsFront | #2

Zeigt mal wieder, dass die Einstellung als Dienst an der Öffentlichkeit nicht verstanden wird.
Wieso haben die das nicht zwischen Weihnachten und Neujahr gemacht. Da waren die Ämter sowieso geschlossen.
Die Evag könnte ein separates Treffen am Samstag durchführen. Da ist der Fahrplan schon ausgedünnt.
So leidet wieder der Bürger unter den interne Querelen.

2 Antworten
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von trickflyer | #2-1

von beamten was anderes erwartet.und......in die grugahalle passt gerade mal die hälfte.was macht der rest?????????

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von 1955 | #2-2

Zwischen den Feiertagen, davor und danach, waren die Funktionäre und Leitenden
sozusagen "in der Südsee" und das mit Freiflug wie Herr Bsirske seinerzeit 1. Klasse!

07.01.2013
11:00
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von humoor | #1

Man darf ja wohl noch froh sein, daß die EVAG überhaupt noch fährt zu dieser Zeit!!
Es ist absolut unmöglich, von einem vorgegebenen Fahrplan wegen einer solchen Veranstaltung abzuweichen!

4 Antworten
Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von larix | #1-1

"Im öffentlichen Dienst (Geltungsbereich der Personalvertretungsgesetze) hat der Personalrat mindestens einmal jährlich (nach einigen Bestimmungen 2 x jährlich) eine Versammlung der Beschäftigten (Personalversammlung) einzuberufen. Siehe z. B. §§ 48 bis 52 Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG)." Quelle: Wikipedia / http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebsversammlung

Wieso ist das unmöglich, nun vom Fahrplan abzuweichen? Ich fände es sogar in Ordnung, wenn der Betrieb ganz eingestellt wird, damit jeder Mitarbeiter zur Versammlung kann.

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von MHaMH | #1-2

Dann sag ich einfachmal "Fahr Rad"
und nicht immer nur motz,motz

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von calibraturbo | #1-3

Sie arbeiten natürlich durch, während in Ihrer Firma eine Betriebsversammlung stattfindet.

Dieses ewige deutsche Genörgel ist ja allmählich zum K....

Dann laufen Sie eben oder nehmen sich ein Taxi.

Betriebsversammlung im Konzern Stadt bremst öffentliches Leben in Essen
von Virginia01 | #1-4

@latrix: dann wäre es für Sie wohl auch o.k., wenn ein GANZES Krankenhaus oder die komplette Feuerwehr geschlossen wird, oder wie darf ich Ihre Antwort verstehen?
@MHaMH: natürlich man fährt ja gerne von Bochum oder ähnliches mit dem Rad über die Autobahn. Gehts noch?
@calibraturbo: Sie denken schon daran, dass die Fahrgäste die Fahren bezahlen und das nicht gerade billig? Bekommen wir dann auch das Fahrgeld für das Taxi von der EVAG oder wie stellen Sie sich das praktisch vor?

Aus dem Ressort
Zeche Zollverein rüstet sich für Eislauf-Saison
Zollverein
Der Reiseführer Marco Polo spricht vom „wohl faszinierendsten Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“ und meint die Eisbahn auf Zollverein, die diesen Winter einen Monat lang öffnet: Vom 6. Dezember 2014 bis zum 4. Januar 2015 bietet sie neben der Eisbahn auch eine 180 Quadratmeter große Fläche zum...
Poesie in Gebärdensprache - erster Poetry Slam für Gehörlose
Poetry Slam
In Essen findet erstmals ein Poetry Slam in Gebärdensprache statt. Der Dichter- und Autorenwettbewerb im evangelischen Jugendzentrum „Emo“ in Rüttenscheid richtet sich ausdrücklich an nicht-hörendes und hörendes Publikum. Die Kandidaten können sich mit einem Video bewerben.
Stadt Essen will Ehrenamtlichen mit Freiwilligenkarte danken
Ehrenamt
In diesem Jahr sollen die ersten Essener eine Freiwilligenkarte erhalten. Die Stadt will ihre Anerkennung ausdrücken, Vergünstigungen gibt es derzeit nicht. Die Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, wünschen sich bei ihren Einsätzen ermäßigten Eintritt ins Museum oder freie Fahrt mit dem Bus.
Essener Forscher erhalten Preis für Hunde-Pipi-Ergebnisse
Magnetsinn
Sabine Begall, Professor Hynek Burda und Pascal Malkemper von der Universität Duisburg-Essen ergatterten den Ig-Nobelpreis der Harvard-Universität mit einem Forschungsergebnis der ganz besonderen Art: Hunde richten sich instinktiv beim Pinkeln nach Norden oder Süden aus.
Innenministerium lenkt beim geplanten Groß-Asyl in Essen ein
Flüchtlinge
In einem Gespräch im NRW-Innenministerium haben die Stadt Essen und das Land einen Zwist über das geplante Groß-Asyl auf dem früheren Kutel-Gelände im Stadtteil Fischlaken beigelegt. Die Trägerschaft liegt beim Land. Damit ist nun der Weg für die Einrichtung mit bis zu 800 Plätzen frei.
Umfrage
Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos