Berater-Millionen für „Projekt Fußball“ – OB kontert Kufen

Der Neubau des Stadions an der Hafenstraße (hier im August 2013) ist unter anderem Teil des „
Der Neubau des Stadions an der Hafenstraße (hier im August 2013) ist unter anderem Teil des „
Foto: www.blossey.eu
Was wir bereits wissen
Nachdem die CDU dem Oberbürgermeister Paß (SPD) einen Fragenkatalog zu den Beraterkosten für das „Projekt Fußball“ vorgelegt hat, kontert nun der OB.

Essen..  Der Fragenkatalog der CDU-Fraktion zu den Beraterkosten für das „Projekt Fußball“ hat Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) zu einer Replik provoziert. Er empfehle CDU-Fraktionschef Thomas Kufen das Gespräch mit seinen Parteifreunden Wolfgang Reiniger und Christian Hülsmann zu suchen. Die Verwaltung würde dies entlasten, sagte Paß in Anspielung darauf, dass Millionen für Honorare an das Beratungsunternehmen Roland Berger in den Jahren 2008 und 2009 gezahlt wurden, also in der Amtszeit von OB Reiniger (CDU).

Wie berichtet, verlangt Kufen Aufklärung darüber, wie es zur Zahlung von insgesamt 3,3 Millionen Euro kommen konnte.