Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Funsport

Beim Schlammfußball sind Eitelkeiten fehl am Platz

04.06.2012 | 19:41 Uhr
Foto: Georg Lukas

Essen.   Zur Qualifikation für die „Schlammfußball-WM“ kamen 50 Kicker aus ganz Deutschland nach Rüttenscheid. Mitte Juli fährt ein Team aus zehn Männern nach Finnland, wo 60 internationale Mannschaften gegeneinander antreten. Von 4000 Bewerbern wurden nur 60 zur Qualifikation nach Essen eingeladen.

Männer spielen Fußball auf dem Bolzplatz. Echte Männer spielen ihn im Schlamm. So lautet die Devise bei Ansgar Brinkmann, seines Zeichens Kicker-Legende (20 Jahre Profispieler in zwölf verschiedenen Vereinen) und Coach des deutschen Schlammfußball-Nationalteams. Schlammfußball-was? Ja, so etwas gibt’s wirklich. Es ist ein Funsport, erfunden von Finnen.

Der Whiskey-Hersteller „John Medley’s“ hat ihn nach Deutschland geholt, ins Revier, nach Rüttenscheid an die Veronikastraße auf den Platz des „VfL Sportfreunde 07 Essen“, wo Cheftrainer Ansgar Brinkmann am vergangenen Wochenende den Kader für die bevorstehende Weltmeisterschaft zusammengestellt hat.

Ansgar Brinkmann. Foto: Georg Lukas

Mit 10 Leuten fährt das Team Mitte Juli zu den „Swamp Soccer World Championships“ nach Finnland. Dort treten 60 internationale Mannschaften gegeneinander an. Etwa 30.000 Fans werden erwartet. „Unser Ziel ist ganz klar; wir wollen Weltmeister werden, was sonst“, sagt der 42-Jährige. Das Feld ist kleiner, die Regeln sind einfach: kein Abseits, kein Rasen, der Ball muss ins Tor. Aber was sich so einfach anhört, verlangt sportliches Können, Kondition, Kraft und keine Skrupel davor, sich im Schlamm mal ordentlich einzusauen. „Es ist ein Sport für echte Männer“, so Brinkmann.

„Swamp Soccer World Championships“

So ist’s kein Wunder, dass von den 4000 Amateuren und Vereinskickern, die sich laut Veranstalter übers Internet beworben haben, nur gut 60 zum Castingcamp ins Revier eingeladen wurden, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Ein Essener ist nicht unter ihnen. „Eitelkeiten sind hier fehl am Platz“, sagt Gerold Frede. Im Matsch rumstapfen und dabei Fußball spielen, ist für den 29-Jährigen Neuland. Dafür bringt der junge Mainzer Moral, Kampfgeist und fußballerische Grundfertigkeiten mit. „Nur wer mir auf dem Platz zeigt, dass er wirklich mit will, hat eine Chance“, so Brinkmann. Um festzustellen, ob die jungen Kicker im Alter zwischen 20 und 35 Jahren geeignet sind, lässt er sie durch den Schlamm robben, im Parcours ihr Können zeigen und zum Schusstraining am Bungee-Seil antreten, während Jugendkicker des „VfL Sportfreunde 07“ sie anfeuert. Gerold Frede kann sich einen der begehrten Plätze im Kader sichern. Auf dem 60 x 35 Meter großen Schlammfeld in Finnland will er beim Spiel sechs ge­gen sechs zeigen, dass er das Zeug zum Weltmeister hat.

Video
Der Trendsport Schlammfussball ist nichts für zartbesaitete. Durch einen harten Trainingsparcours wurden Teilnehmer im Trainingscamp geschickt. Die besten Zehn dürfen zur WM nach Helsinki fahren.

Für die Schlammfussball-WM

Olympisch ist Schlammfußball (noch) nicht, dennoch sehr be­liebt in seiner skandinavischen Heimat: Im Jahr 2000 kamen die Finnen erstmals auf die Idee, eine Schlammfußball-Weltmeisterschaft auszutragen. Regeln für die Schlammkonsistenz gibt es nicht, Hauptsache es wird richtig dreckig auf dem Platz oder Feld – je nach dem, wo im Schlamm gespielt wird. Die nächste „Swamp Soccer World Championships“ findet vom 12. bis zum 15. Juli im finnischen Ukkohalla statt. Mehr In­fos: www.medleys-whiskey.com

Pascal Hesse


Kommentare
05.06.2012
12:14
Beim Schlammfußball sind Eitelkeiten fehl am Platz
von nothdurft | #1

Beach Volleyball in der Kläranlage ,....hmmm...lecker..

Umfrage
Für den Superwahltag am 25. Mai plakatieren die Parteien in Essen um die Wette - neuerdings sogar in den Nebenstraßen. Wie finden Sie als Adressaten der Wahlwerbung das?

Für den Superwahltag am 25. Mai plakatieren die Parteien in Essen um die Wette - neuerdings sogar in den Nebenstraßen. Wie finden Sie als Adressaten der Wahlwerbung das?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Aus dem Ressort
Mieter in der Feldwiese wollen Moderator behalten
Altenessen
Nach drei Eigentümern in dreieinhalb Jahren auf der Feldwiese und dem Auslaufen des Programms „Soziale Stadt“ steht das Büro vor Ort vor dem Aus.
Karnaper verzögern Millionen-Umbau im Stadtteil
Bergbauschäden
Mit einem neuen Drainage-System soll das Grundwasser im nördlichsten Essener Stadtteil abgesenkt werden. Grundstückseigentümer, die von der Baustelle betroffen wären, sind derzeit noch dagegen, dass ihr Grund zum Baufeld wird. Einige hoffen offenbar auf mehr Ausgleichsgeld.
Ende der A 40-Sperrung zwischen Essen und Bochum rückt näher
Bergschaden
Noch immer strapaziert die gesperrte Autobahn 40 die Nerven von Pendlern und Anwohnern. Nun gibt es Hinweise darauf, dass der Ruhrschnellweg Richtung Bochum/Dortmund bald wieder freigegeben werden könnte. Ein Termin steht indes noch nicht fest.
Für Reparaturen fehlt im Gleispark Frintrop oft Geld
Vandalen
Abgeschlagene Treppen im Gleispark Frintrop oder abgesägte Bäume auf der Schurenbachhalde belasten den Etat des Regionalverbandes Ruhr. So wird teilweise nicht mehr alles repariert.
Mit grünem Daumen Hasch in der Kleingartenanlage angebaut
Prozess
Ausgerechnet auf den Beeten seiner Kleingartenparzelle in Haarzopf hatte ein 33-Jähriger rund 60 Cannabispflanzen zum Eigenkonsum angebaut. Dafür verurteilte ihn das Amtsgericht Essen am Donnerstag zu sechs Monaten Haft mit Bewährung.