Beide Teams sind in der Vorrunde

Werden..  Der Blick auf die Abschlusstabellen der Qualifikation zur Essener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball stimmt die Fußballfans der Abteistadt sicherlich froh. Zum Jahresbeginn machten sich der SC Werden-Heidhausen und die SG Werden 80 selbst ein Geschenk und schossen sich eine Runde weiter.

In der gut besuchten Sporthalle im Löwental, die für beste Stimmung und bestes Catering bekannt ist, gingen die beiden Mannschaften am Sonntag an den Start.

Und hinter dem frischgebackenen Mülheimer Stadtmeister, der DJK Blau Weiß Mintard, landete der Bezirksligist SC Werden-Heidhausen auf dem zweiten Tabellenplatz in der Gruppe sechs.

SC unterliegt nur BW Mintard

Die Mannschaft von Danny Konietzko gewann gegen den VfL Kuperdreh 3:0, unterlag BW Mintard 1:2 und schlug Rapid Essen 4:3.

Am kommenden Samstag, 10. Januar, heißen die Gegner im Löwental FC BG Überruhr (10.48 Uhr), SV Burgaltendorf (11.42 Uhr) und DJK Winfried Kray (12.54 Uhr).

Die SG Werden 80 zieht ebenfalls als Tabellenzweiter in die Vorrunde ein. Der Weg: Gegen die Sportfreunde aus Niederwenigern gab es ein 1:1. gegen die Sportfreunde 07 gewann man 3:2 und gegen den ESV Frillendorf 3:1.

Am Samstag müssen die 80er dann in der Vorrunde ebenfalls wieder aufs Parkett. Dann stehen in der Sporthalle im Löwental folgende Spiele auf dem Programm: SV Leithe 19/65 um 18 Uhr, gegen SV Teutonia Überruhr um 19.30 Uhr und gegen die DJK Frans-Sales-Haus um 20.24 Uhr.