Bei Reden mit Essen sind „die Gäste das Programm“

Initiator und Gastgeber: Axel Pollheim.
Initiator und Gastgeber: Axel Pollheim.
Foto: WAZ FotoPool
Der Netzwerktreff „Reden mit Essen“ feiert heute Abend im Colosseum den zehnten Geburtstag. Axel Pollheim ist Initiator und Gastgeber.

Essen.. Der Start vor zehn Jahren fiel auf einen historischen Tag: Als am Abend des 19. April 2005 rund 300 Gäste aus der Essener Stadtgesellschaft im Colosseum erstmals zu „Reden mit Essen“ zusammenkamen, wurde in Rom aus Joseph Kardinal Ratzinger gerade der deutsche Papst Benedikt XVI.

Der Katholik ist inzwischen in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Der Essener Netzwerktreff ist dagegen so aktiv wie damals und feiert am heutigen Dienstag seinen zehnten Geburtstag. Und wenn es nach Initiator Axel Pollheim geht, können nach ein paar Jahre hinzukommen. Wie bei der Premiere werden auch heute 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur und Sport in entspannter Atmosphäre und dem besonderen Industriekultur-Ambiente des Colosseums zusammenkommen. Meinungsbildner, Meinungsmacher, Meinungsmultiplikatoren aus der Region. Während in den zehn Jahren Gäste gekommen und gegangen sind, ist das Programm identisch geblieben: „Essen, trinken, reden. Eigentlich einfach. Und das in einer fantastischen Lokalität“, erklärt Axel Pollheim.

Netzwerktreff findet acht mal pro Jahr statt

Der 66-Jährige war Journalist im Rheinland und im Ruhrgebiet und kümmert sich seit einem Jahrzehnt um die Öffentlichkeitsarbeit des Immobilienunternehmens Signa Property Funds in Deutschland – also lange bevor sich das Unternehmen des Österreichers René Benko beim Essener Karstadt-Konzern einkaufte. Zu Axel Pollheims Arbeit gehört die Netzwerkpflege. Und die ist bei zwanglosen Abenden, wie Reden mit Essen, besonders gut möglich. Pollheim organisiert Treffs in Düsseldorf und in Neuss, kennt Gott und die Welt. Gestern Abend, beim Ständehaus-Treff in Düsseldorf, war Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder sein Gast. „Reden mit Essen“ kommt, so sieht es das Konzept vor, dagegen ohne überregionale Prominenz aus. „Die Gäste sind unser Programm“, erklärt Axel Pollheim. Im Colosseum wird getrunken und gegessen, geredet und genetzwerkt: Insgesamt 32. 000 Gäste gönnten sich in den ersten zehn Jahren sieben Tonnen Fleisch, sechs Tonnen Fisch, 5000 Liter Wein, 12 .500 Liter Bier und 21. 000 Liter nichtalkoholische Getränke.

Acht Mal pro Jahr findet der Netzwerktreff statt. Der Etat beträgt 200 .000 Euro. „Es ist jedes Mal eine Mammutaufgabe, das Geld zusammenzubekommen. Aber wenn ich dann ins Colosseum komme, weiß ich, dass es sich gelohnt hat“, erklärt Pollheim. Zum Jubiläum hat er sich mit seinem Team Besonderes einfallen lassen. Nicht nur Starkoch Holger Stromberg will die Gaumen der Gäste noch intensiver als sonst verwöhnen. Nach dem Jubiläum ist übrigens auch vor dem Jubiläum: Anfang 2016 steht das 100. Mal „Reden mit Essen“ an.