Das aktuelle Wetter Essen 6°C
Party-Wochenende

Bei der Neonsplash Paint-Party in der Grugahalle in Essen wird es extrem bunt

18.05.2012 | 12:20 Uhr
Funktionen
Bei der Neonsplash Paint-Party in der Grugahalle in Essen wird es extrem bunt
Die Indiediscothèque mit Jan 3000 & Thorrissey steht in der Heldenbar an. Foto: privat

Essen.   Auf zwei Großereignisse können sich Partygänger in Essen am Wochenende freuen: die Monomusik-Reihe im Goethebunker feiert ihr achtjähriges Bestehen. Und bei der Neonsplash Paint-Party in der Grugahalle wird es extrem bunt. Dazwischen müssen sich Feierwütige am Samstag entscheiden - am Freitag ist das Angebot dagegen überschaubar.

Auf Jazz, Funk, Tribal, Electro und Dub stehen die Zeichen am Freitag ab 23 Uhr im Goethebunker an der Goethestraße. Anlässlich von fünf Jahren Wildstyle in der Zooo Club-Reihe werden im Goethebunker Genetic Drugs, Digby & Cats, Dj Casio und DJan & Mr Veedeebee für die musikalische Untermalung sorgen. Eintritt: Sieben Euro.

Großes hat die gleiche Location am Samstag vor: Die Party zum achten Geburtstag von Monomusik beginnt um 23 Uhr. Geplantes Ende im Goethebunker: Sonntag um 9 Uhr. „Acht Wahnsinns-Jahre mit zahllosen gemeinsamen nicht enden wollenden Partynächten“, so die Macher, wollen eine würdige Fortsetzung finden. Gewohnt laufen House, Techno, Dub & Ambient. Sieben Euro kostet es bis 1 Uhr, danach zehn.

Noch exzessiver dürfte es am Wochenende nur im Studio Club an der Schützenbahn werden: „Bis inne Puppen“ nennt sich die Eventreihe­, mit der das Team „das Lebensgefühl aller Freunde der elektronischen Musik auf den Punkt“ bringen will. „Es wird lang und schmutzig“, heißt die Devise. Nicht nur das Frankfurter Urgestein Karotte legt zwischen Samstag, 23 Uhr und Sonntag, 18 Uhr, auf. EIntritt: zehn Euro.

Das Kontrastprogramm läuft wie gewohnt im Turock. Ab 22 Uhr bittet die haareschüttelnde Fraktion zur Slash „Apocalyptic Love“-Release Party. Bis 24 Uhr läuft das neue Album des Ex-Guns’n’Roses-Gitarristen, bis 6 Uhr morgens sorgen DJ Pinhead und DJ Stephan für Metal, Thrash, Death, Hardrock, Nu-Metal. Neun Euro Mindestverzehr fallen für beides an.

Einen wahren HeldenRausch erleben Nachtschwärmer am Samstag in der Heldenbar im Grillotheater am Theaterplatz. Die Indiediscothèque mit Jan 3000 & Thorrissey steht an. Fünf Euro kostet es, um 23 Uhr geht es los.

Eine wild-bunte Mischung aus Paintball ohne Pistolen, Artistik und Techno-Spektakel verspricht das „Become One“-Festival in der Grugahalle. Am Samstag ab 21 Uhr steigt dort die Neonsplash Paint-Party. Billig ist das nicht: Karten gibt’s an der Abendkasse für 35 Euro. Zum Line-Up zählen Tocadisco, Norman Doray, Congorock, Maxcherry und Dave Replay. Künstler, Roboter und Akrobaten sorgen dafür, dass auch das Auge was davon hat. Der Dresscode ist simpel: weißes Shirt. Das danach wie ein Regenbogen aussehen könnte. Die verwendete Farbe soll abwaschbar sein. Gut so: Das Party-Wochenende soll doch keine bleibenden Spuren hinterlassen.

Stefan Kober

Kommentare
20.05.2012
14:25
Bei der Neonsplash Paint-Party in der Grugahalle in Essen wird es extrem bunt
von nothdurft | #1

Ist schon erstaunlich, wie die ganze Nacht durch bis morgens 6 Uhr ein ganzer Stadtteil zugedröht wurde. Die voll aufgedrehten Bässe durchdringen sogar Mauern und rauben den Bürgern den Schlaf, einfach unerträglich. Wer gibt hier eigentlich die Genehmigung für solch einen Lärmterror.?

Aus dem Ressort
Wieder ein Stück alte Innenstadt weniger
Kommentar
Die Schließung des Café Overbeck ist nur der vorläufig letzte Fall: Familienbetriebe haben es schon lange schwer, in der Essener Innenstadt zu...
Fangzaun soll vor Steinschlag am Baldeneysee schützen
Umwelt
Die Stadt lässt abermals einen Hang sichern. Das sieht nicht schön aus, aber die Sicherheit gehe vor. Ein Netz, wie es Urlauber aus dem Gebirge...
Wenn es im Tower des Flughafen Essen-Mülheim hektisch wird
Flughafen
49.500 Flugbewegungen zählte der Flughafen Essen-Mülheim 2014. Das Team im Tower sorgt dafür, dass alle sicher landen.
Fans des Café Overbeck können Deko und Inventar kaufen
Insolvenz
Schmuck- und Uhrenhändler Andreas Mauer übernimmt die Immobilie an der Kettwiger Straße. „Overbeck“-Schriftzug am Haus soll erhalten bleiben.
Stadtwerke spekulierten auf dem Rücken der Bürger
Kommentar
Mit ihrem Kurswechsel, die Immobilien an der Baumstraße wieder zu verkaufen, sorgen die Stadtwerke nicht nur bei ehemaligen Mietern für Kopfschütteln.
Fotos und Videos
Das Pumpwerk in Vogelheim
Bildgalerie
WAZ öffnet Türchen
Neue Aktion "Warm durch die Nacht"
Video
Essen packt an
Essener Café Overbeck schließt
Bildgalerie
Traditionsbetrieb
Das sind Essens beste Rad-Trassen
Video
Essen auf Rädern